Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Gratis mit der Bahn nach Kiel
Nachrichten Schleswig-Holstein Gratis mit der Bahn nach Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 27.08.2019
Von Ulf Billmayer-Christen
Besucher sollen am 3. Oktober aus ganz Schleswig-Holstein gratis mit der Bahn nach Kiel fahren können. Quelle: fpr: Frank Peter
Kiel

„Ich freue mich, dass die Regierung allen Gästen des Festes dieses Angebot macht“, sagte Verkehrsminister Bernd Buchholz (FDP). Die kostenlose An- und Abreise mit den Nahverkehrszügen mache den Besuch der Feierlichkeiten noch attraktiver. Wie bereits berichtet, können Besucher in Kiel gratis alle Busse und die meisten Fähren nutzen. Das hatten Land und Stadt vereinbart.

Aktion zur Einheitsfeier in Kiel kostet rund 400.000 Euro

In der nächsten Woche wollen die Bahnunternehmen ihr Angebot vorlegen. Im Landeshaus wird mit Kosten von deutlich mehr als 300.000 Euro gerechnet. Zusammen mit der Bus- und Fährlösung in Kiel dürfte das gesamte Gratis-Paket rund 400000 Euro kosten.

Verkehrsexperten gehen davon aus, dass die DBRegio am Fest-Donnerstag mehr Züge einsetzt als üblich. Vorbild könnte der Sonderfahrplan zur Kieler Woche sein. So oder so schlägt Schleswig-Holstein in der Geschichte der Einheitsfeiern ein neues Kapitel auf. Andere Flächenländer räumten zwar zu den Volksfesten Rabatte ein, boten Bus und Bahn aber nicht gratis an.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Unter Schleswig-Holsteins Grünen gilt sie als aufgehender Stern. Aminata Touré hat es geschafft, binnen kürzester Zeit auch in den überregionalen Medien eine Aufmerksamkeit zu erregen. An diesem Mittwoch soll die Frauen- und Migrationspolitikerin zur neuen Vize-Parlamentspräsidentin gewählt werden.

Christian Hiersemenzel 27.08.2019

Die Kieler Bucht wurde im Zweiten Weltkrieg mit tausenden Minen verseucht. Viele dieser Minen sind auch fast 74 Jahre nach Kriegsende noch unentdeckt in der Ostsee. Seit Montag hilft deshalb die Nato den deutschen Behörden bei der Suche nach Altlasten vor Kiel.

Frank Behling 27.08.2019

Schwerer Sozialversicherungsbetrug, schwere Steuerhinterziehung, Einschleusen von Ausländern und Passfälschungen – die Liste der Vorwürfe gegen die Verantwortlichen der Bauunternehmen ist lang. Am Dienstagmorgen haben rund 1200 Einsatzkräfte Büros und Wohnhäuser in Bad Bramstedt, Neumünster und anderenorts durchsucht. Zwei Männer wurden festgenommen.

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.08.2019