Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Mann (18) wird international gesucht
Nachrichten Schleswig-Holstein Mann (18) wird international gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 20.01.2020
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Nach dem tödlichen Streit vor der Disco M1 in Flensburg: Hat sich der Iraker ins Ausland abgesetzt? Nach dem 18-Jährigen wird international gesucht. Quelle: Christian Charisius/dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Flensburg

Nach einem tödlichen Streit vor der Diskothek M1 in Flensburg in der Silvesternacht gibt es einen Hauptverdächtigen. Die Polizei fahndet nach einem 18 Jahre alten Mann, wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Flensburg am Montag gemeinsam mitteilten. Da sich der gesuchte Iraker ins Ausland abgesetzt haben könnte, wird auch international nach ihm gesucht.

Dem Mann wird vorgeworfen, einen 24-Jährigen am Neujahrsmorgen um 2.30 Uhr vor der Diskothek "M1" im Marienkirchhof in Flensburg mit einem Messer niedergestochen zu haben. Kurze Zeit später starb der 24-Jährige an den Verletzungen im Krankenhaus.

Anzeige

18-Jähriger stach mehrfach mit Messer auf Mann ein

Der Tatverdächtige soll, wie jetzt bekannt wurde, mehrfach auf sein Opfer eingestochen haben. Laut Obduktionsbericht soll einer dieser Stiche tödlich gewesen sein. Die Ermittlungsbehörden gehen deshalb davon aus, dass ein zuvor stattgefundener Streit Motiv der Tat sein könnte.

Insgesamt wird gegen sechs Tatverdächtige wegen des Verdachts des Totschlags ermittelt.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Jördis Merle Früchtenicht 20.01.2020
Jonas Bickel 20.01.2020