Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Fahrer verbrennt bei tödlichem Unfall
Nachrichten Schleswig-Holstein Fahrer verbrennt bei tödlichem Unfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 06.11.2019
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Tödlicher Unfall auf der B431 bei Glückstadt: Ein Auto prallte gegen einen Baum und ging in Flammen auf. Die Person im Inneren des Fahrzeugs konnte nicht mehr gerettet werden. Quelle: Florian Sprenger/ Westküsten-News
Glückstadt

Bereits beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Glückstadt an der Unfallstelle gegen 1.20 Uhr am Mittwoch, 6. November, sei das Fahrzeug so gut wie ausgebrannt gewesen, so die Einsatzkräfte. Die Feuerwehr löschte den Brand. Die Person im Inneren des Wagens konnte nicht mehr gerettet werden.

Ob es sich bei dem Verstorbenen um den Halter und Fahrer des PKW gehandelt hat, werden die Ermittlungen ergeben. Die Identität des Toten bleibt zunächst ungeklärt.

Unfall ereignete auf der B 431 kurz hinter Glückstadt

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Polizei war der oder die unbekannte Fahrzeugführer(in) kurz nach 1.00 Uhr in einem Citroen auf der Straße Herrendeich (Bundesstraße 431) aus Richtung Glückstadt kommend in Richtung Kollmar unterwegs.

Kurz hinter dem Ausgang der geschlossenen Ortschaft geriet der PKW auf gerader Strecke aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Straße auf die Böschung ab und kollidierte mit einem Baum.

Die B 431 war in der Nacht zu Mittwoch für rund drei Stunden gesperrt

Noch in der Nacht nahm ein Dekra-Sachverständiger die Arbeiten zur Unfallrekonstruktion auf.

Während der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme war die B 431 für rund drei Stunden gesperrt.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Ermittlungserfolg in Schweden: Der Sattelzugführer, der einen Fußgänger in Wesenberg (Kreis Stormarn) überrollte, wurde von der schwedischen Polizei gefasst. Der Fußgänger starb bei dem Unfall, der Lkw-Fahrer entfernte sich unerkannt vom Unfallort.

KN-online (Kieler Nachrichten) 06.11.2019

Ein 39-Jähriger soll seine Ex-Freundin getötet haben. Ihre Leiche wird erst anderthalb Jahre später gefunden. Vor Gericht gesteht der Mann die Tat und erklärt, er habe selbst eine Spur zu sich gelegt.

06.11.2019

Neue Runde im Streit um die Pflegeberufekammer: Pflegekräfte wollen am Donnerstag ab 15.30 Uhr vor dem Landeshaus gegen die Kammer protestieren. Am kommenden Montag soll es einen Runden Tisch bei Kammer in Neumünster geben. Derweil bröckelt auch die Unterstützung der SPD für die Pflegeberufekammer.

Heike Stüben 05.11.2019