Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Toller Hochsommer für den Tourismus
Nachrichten Schleswig-Holstein Toller Hochsommer für den Tourismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 19.10.2018
Das Wetter in Schleswig-Holstein lud im Sommer 2018 zu Outdoor-Aktivitäten ein.  Quelle: Markus Scholz/dpa
Kiel

Das waren 12,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie das Statistikamt Nord am Freitag berichtete. Die Zahl der gebuchten Übernachtungen stieg um 12,7 Prozent auf gut 5,4 Millionen an.

Die überdurchschnittlich hohen Zuwächse gehen aber auch darauf zurück, dass in die Statistik deutlich mehr Betriebe aufgenommen wurden als im Vorjahr.

25,08 Millionen Übernachtungen 

Die Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten zählten von Januar bis August knapp 6,1 Millionen Übernachtungsgäste und damit 13 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Im selben Zeitraum stieg die Zahl der Übernachtungen 17,5 Prozent auf 25,08 Millionen.

"Die Tourismusbranche ist eines unserer wirtschaftlichen Zugpferde", sagte Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP). Monat für Monat vermelde die Branche Erfolgszahlen. "Wir dürfen uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern weiter in Qualität investieren und die Digitalisierung vorantreiben." Die aktuellen Zahlen belegten einmal mehr die hervorragende Saison 2018.

Wie das Wetter am Wochenende wird, lesen Sie hier. 

Von dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem goldenen Herbst mit sommerlichen Temperaturen wird es nun frischer in Schleswig-Holstein: Am Freitag gab es am Morgen bereits Bodenfrost. Fürs Wochenende sagt der Deutsche Wetterdienst (DWD) Temperaturen um die 13 bis 16 Grad vorher. An den Küsten weht ein frischer Wind.

19.10.2018

Haben Sie schon einmal gesehen, wie Keilfleck-Schwebfliegenmännchen um ein Weibchen buhlen? Oder die Wegwespe eine Wolfspinne erbeutet? Mit seinen Fotos ermöglicht Lennart Bendixen solche verblüffenden Einblicke. Doch das Erstaunlichste ist, wo der Pädagoge die Objekte seiner Fotobegierde findet.

Heike Stüben 19.10.2018

Vor 20 Jahren trieb der Holzfrachter „Pallas“ brennend und führerlos auf Amrum zu. Noch immer liegt das Wrack wie ein Mahnmal auf einer Sandbank. Das Unglück löste eine der bis dahin größten Ölverschmutzungen im Wattenmeer aus. Die IHKO und einige Politiker fordern eine nationale Küstenwache.

19.10.2018