Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Toter 72-Jähriger aus Lübeck: Polizei setzt hohe Belohnung aus
Nachrichten Schleswig-Holstein Toter 72-Jähriger aus Lübeck: Polizei setzt hohe Belohnung aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:57 26.03.2020
Im Fall eines 72-Jährigen aus Lübeck, der vor knapp zwei Wochen tot in seiner Wohnung gefunden wurde, hat die Polizei eine Belohnung von 2500 Euro ausgesetzt. Quelle: Imke Schröder/Archivbild
Anzeige
Lübeck

Nach aktuellem Stand der Ermittlungen soll der Mann vermutlich bereits am 11. März getötet worden sein, teilte die Staatsanwaltschaft Lübeck am Donnerstag mit. Zielführende Spuren gibt es nach Angaben der Staatsanwaltschaft bislang nicht.

Lesen Sie auch: 72-Jähriger tot in Lübeck gefunden

Am Donnerstag wollte die Polizei deshalb damit beginnen, rund um den Wohnort des Getöteten im Lübecker Stadtteil St. Lorenz Plakate mit einem Bild des Mannes und dem Hinweis auf die Belohnung aufzuhängen.

Weitere Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier

Von RND/dpa

Leichenfund am Morgen im Klughafen in Lübeck: Nach Feuerwehrangaben entdeckte ein Bürger eine am Anleger der „Mary Lou“ auf dem Bauch treibende Frau. Die Polizei bestätigt einen Leichenfund.

26.03.2020

Im Umgang mit der Corona-Pandemie setzt Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) auf klare Ansagen. Eine Schließung der Schulen bis zum Sommer ist für ihn nicht realistisch. Er stellt Lockerungen der Corona-Regeln in Aussicht – unter gewissen Bedingungen.

26.03.2020

Jedes Jahr gehen zahlreiche Schüler aus Schleswig-Holstein ins Ausland. Wegen des Coronavirus holen viele Austausch-Organisationen ihre Schützlinge zurück, andere halten es für sicherer, die Schüler bei ihren Gastfamilien zu lassen. Zwei Kieler erzählen, wie ihr Auslandsjahr ein abruptes Ende nahm.

Anne Holbach 26.03.2020