Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Schüsse mit Softairwaffe auf Mädchen
Nachrichten Schleswig-Holstein Schüsse mit Softairwaffe auf Mädchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:20 20.11.2019
Bei dem Vorfall am Dienstagabend wurden die Mädchen leicht verletzt. Quelle: Juliane Häckermann
Lübeck

Als die Mädchen den Männern bedeuteten, sie in Ruhe zu lassen, hielt einer der Männer laut Polizei einen waffenähnlichen Gegenstand aus dem Fenster, zielte auf die Mädchen und schoss. Als ein Passant die Autoinsassen angesprochen habe, seien sie davongefahren.

Bei dem Vorfall am Dienstagabend wurden die Mädchen leicht verletzt. Zuvor waren die etwa 20 Jahre alten Männer den Mädchen bereits zu Fuß begegnet und hatten sich mehrfach auffällig nach ihnen umgeschaut. Gegen die vier unbekannten Männer wurde Anzeige erstattet. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung und Bedrohung.

Weitere Nachrichten aus SH

Von RND/dpa

Fritz von Weizsäcker erstochen - Erhöhen Kliniken in SH die Sicherheitsmaßnahmen?

Bei einem Vortrag in der Schlosspark-Klinik in Berlin wird der Arzt Fritz von Weizsäcker am Dienstag, 19. November, erstochen. Auch das UKSH, Städtisches Krankenhaus Kiel und das FEK Neumünster bieten solche offenen Veranstaltung an. Passen die Kliniken ihre Sicherheitsmaßnahmen an? Eine Umfrage.

Jördis Merle Früchtenicht 20.11.2019

Schlagfertig ist Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) nicht nur in der Politik. Beim Besuch des Boxclubs 78 Eckernförde bewies er auch im Ring Reaktionsschnelligkeit. Anlass für die Teilnahme am Training: Günther wurde Ehrenmitglied.

Rainer Krüger 20.11.2019

Unter Tränen hat eine 52 Jahre alte Altenpflegerin eine tödliche Patientenverwechslung gestanden. Trotz mehrfacher Nachfragen des späteren Opfers sowie ihres Ehemanns habe sie der 67-jährigen Patientin ohne weitere Nachprüfung ein Schmerzmittel verabreicht, schilderte die Frau vor Gericht in Neumünster. Jetzt wurde sie zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt

20.11.2019