Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Auto ging in Flammen auf - Fahrer stirbt
Nachrichten Schleswig-Holstein Auto ging in Flammen auf - Fahrer stirbt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 26.12.2016
Von Tanja Köhler
Auf der L224 bei Siek hat sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Pkw ging in Flammen auf. Quelle: Mopics
Anzeige
Siek

Ersten Erkenntnissen zufolge waren am Montagmittag zwei Autos auf der L224 auf Höhe des Zubringers zur A1 frontal zusammengestoßen. Dabei ging ein Fahrzeug in Flammen auf. Ein Insasse kam ums Leben.

Fünf Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, einige davon lebensgefährlich, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie wurden von Notärzten versorgt und in Krankenhäuser gebracht. Auch Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Anzeige

Zur Klärung der Unfallursache hat die Polizei einen Sachverständigen angefordert. Die Polizei ermittelt.

Tödlicher Unfall bei Geesthacht

Auch am ersten Weihnachtsfeiertag hat sich ein schwerer Unfall ereignet: Bei Geesthacht (Kreis Herzogtum Lauenburg) ist ein 75-jähriger Mann ums Leben gekommen. Sein Wagen prallte am Sonntag fast frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der 75-Jährige starb im Krankenhaus.

Der 59 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Wagens wurde verletzt. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.

Tanja Köhler 25.12.2016
Tanja Köhler 25.12.2016
Tanja Köhler 26.12.2016