Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein zieht Gäste an
Nachrichten Schleswig-Holstein Schleswig-Holstein zieht Gäste an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 19.01.2018
Schleswig-Holstein boomt als Reiseland, und das nicht nur im Sommer. Quelle: Wolfgang Runge, dpa
Kiel

Die Tourismusbranche im Norden lässt einen Rekord nach dem anderen purzeln: Fast 7,33 Übernachtungsgäste haben von Januar bis November Schleswig-Holstein besucht und damit 5,0 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum. Wie das Statistikamt Nord am Freitag berichtete, stieg die Zahl der Übernachtungen in Beherbergungsstätten mit mindestens zehn Betten um 5,6 Prozent auf nahezu 28,6 Millionen. Damit wurde bereits das Ergebnis des gesamten Vorjahres (28,2 Millionen) übertroffen. Aller Voraussicht nach wird der Norden in diesem Jahr bei den Übernachtungen erstmals die Marke von 29 Millionen übertreffen. 2016 waren es zum ersten Mal mehr als 28 Millionen.

Im November kamen 415 000 Übernachtungsgäste und damit 9,0 Prozent mehr als im gleichen Vorjahresmonat. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 11,9 Prozent auf 1,34 Millionen. Die Erhebung erfasste 3098 Beherbergungsstätten mit 172 000 Gästebetten und 90 Campingplätze.

Schleswig-Holstein ganzjährig gefragt

«Damit zeigen auch die November-Zahlen einmal mehr, dass sich Schleswig-Holstein zunehmend zur Ganzjahresdestination entwickelt», kommentierte Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP). «Schleswig-Holstein hat seinen Gästen in jedem Monat etwas zu bieten.» Das Winter- und Weihnachtsgeschäft mit Shopping und Weihnachtsmärkten habe bereits im November begonnen. In dieser Zeit kämen jedes Jahr mehr Gäste nach Schleswig-Holstein.

Zuwächse in allen Reisegebieten außer der Holsteinischen Schweiz

Der Tourismus sei bundesweit im Aufwind, sagte Buchholz. Schleswig-Holstein lege dabei überdurchschnittlich zu. Mit Ausnahme der Holsteinischen Schweiz verbuchten alle Reisegebiete Zuwächse. Die Nordsee hatte mit 9,3 Prozent mehr Übernachtungen die höchste Steigerung.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 15.50 Uhr gestorben. Der Unfall ereignete sich auf der L 39 zwischen Hohn und Tetenhusen bei winterglatter Fahrbahn.

19.01.2018

Abseits der billigen Massenware: Zur Grünen Woche kocht der Streit über die Ausrichtung der Landwirtschaft hoch. Schleswig-Holstein setzt dabei voll auf auf Regionalität, Nachhaltigkeit und Direktvermarktung. Am Mittwoch beginnt die Ernährungsmesse in Berlin.

Jens Kiffmeier 19.01.2018

Der erste größere Schneefall des Jahres und das Orkantief "Friederike" haben am Donnerstag den Verkehr im Norden massiv beeinträchtigt und für zahlreiche Unfälle auf glatten Straßen gesorgt. Die Bahn stellte wegen des Orkantiefs den Fernverkehr am Nachmittag bundesweit ein.

18.01.2018