Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Von fünf Staatsanwaltschaften gesucht
Nachrichten Schleswig-Holstein Von fünf Staatsanwaltschaften gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 12.02.2020
Im Flensburger Bahnhof hat die Polizei einen von fünf Staatsanwaltschaften gesuchten 41-Jährigen festgenommen. Quelle: Marius Becker/dpa (Symbolftoto)
Flensburg

Bei einer Überprüfung der Personalien fiel den Beamten auf, dass es sich bei dem Mann um einen gesuchten Täter handelte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Nach Angaben eines Pressesprechers der Polizei Flensburg hatte der 41-Jährige in drei Fällen Leistungen erschlichen, in je einem Fall Brandgefahr herbeigeführt und Diebstahl begangen. Eine Staatsanwaltschaft suchte ihn per Haftbefehl, da er eine Geldstrafe von 700 Euro nicht gezahlt hatte. Auch auf dem Polizeirevier beglich er die Summe nicht und muss daher seine Strafe im Gefängnis absitzen.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein lesen Sie hier.

Von dpa/RND

Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat die Landespolizei zum 1. Januar mehr als eine halbe Million Überstunden angehäuft. Die Zahlen werden seit 2016 erfasst und jährlich verglichen, über 500.000 stelle einen neuen Höchststand dar. Die Ausgleichsmöglichkeiten sind laut GdP unzureichend.

Niklas Wieczorek 12.02.2020

In Schleswig-Holstein ist es in der Nacht zum Mittwoch zu mehreren Unfällen aufgrund von Glätte gekommen. Auf der A7 bei Neumünster hat es etwa 20 Unfälle gegeben. Auf der A23 wurde ein 30-Jähriger lebensgefährlich verletzt.

12.02.2020

Am Dienstag haben in Bokholt-Hanredder und Lentföhrden zwei Männer die Kontrolle über ihre Autos verloren und sind mit Bäumen zusammengeprallt. Der jeweilige Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

12.02.2020