Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Wahlkreis 10, Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd: Alle Ergebnisse zur Bundestagswahl 2021
Nachrichten Schleswig-Holstein

Wahlergebnisse Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd zur Bundestagswahl 2021 - Scheer ist Direktkandidatin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 27.09.2021
Von KN-online (Kieler Nachrichten)
Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 10, Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd: Das Wahlergebnis steht. Nina Scheer gewinnt Direktmandat.
Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis 10, Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd: Das Wahlergebnis steht. Nina Scheer gewinnt Direktmandat. Quelle: Sebastian Kahnert, Lina Schlapkohl| SPD
Anzeige
Ratzeburg/Bad Oldesloe

Am 26. September war Bundestagswahl 2021, elf der 299 Wahlkreise liegen in Schleswig-Holstein: Welcher Partei und welchen Kandidaten die Wahlberechtigten im Wahlkreis Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd (10) ihre Stimme gegeben haben, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ebenso finden Sie hier eine Übersicht der Ämter, Gemeinden und Städte, die zum Wahlkreis 10, Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd, gehören.

Bundestagswahl 2021: Wahlergebnisse für den Wahlkreis Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd

Die Bundestagswahl in den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn ist entschieden. 196.885 Wähler (bei 245.649 Wahlberechtigten) gaben ihre Stimme ab. Stärkste Kraft wurde die SPD mit 28,8 Prozent der Zweitstimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 80,1 Prozent, davon gaben 34,5 Prozent ihre Stimme per Briefwahl ab.

Zur Stimmverteilung: Bei den Zweitstimmen ergibt sich folgendes Bild:

  • CDU: 23,2 Prozent
  • SPD: 28,8
  • FDP: 14,2
  • Grüne: 16,6
  • AfD: 7,5
  • Linke: 3,2
  • SSW: 0,9
  • Übrige: 5,5

Bei den Erststimmen konnte Nina Scheer (SPD) das Direktmandat gewinnen. Weitere Ergebnisse im Überblick:

  • Thomas Peters (CDU): 26,5
  • Nina Scheer (SPD): 31,0
  • Martin Turowski (FDP): 10,5
  • Konstantin von Notz (Grüne): 17,4
  • Wiebke Neumann (AfD): 7,2
  • Christoph Ulrich Hinrichs (Linke): 2,6
  • Arne Schönfelder (Die Partei): 1,5
  • Christian Runge (Freie Wähler): 1,8
  • Matthias Micklich (Die Basis): 1,3
  • Peter Johannes Schlüter (DKP): 0,1

Auf KN-online finden Sie alle Ergebnisse aus dem Wahlkreis Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd – von der Verteilung der Erst- und Zweitstimmen bis hin zum Direktmandat.

Wahlergebnisse Bundestagswahl: So wurde in den Gemeinden im Wahlkreis 10 abgestimmt

Rückblick: Bundestagswahl-Ergebnis 2017 für den Wahlkreis Herzogtum Lauenburg - Stormarn Süd

193.334 Wählerinnen und Wähler gaben bei der Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis Herzogtum Lauenburg – Stormarn-Süd eine Stimme ab. Dadurch wurde eine Wahlbeteiligung von 78,9 Prozent erzielt.

Norbert Brackmann (CDU) setzte sich mit 39,5 Prozent der Erststimmen durch und erhielt das Direktmandat. Dr. Nina Scheer (SPD) erreichte 27,2 Prozent der Erststimmen.

Der Newsletter der Chefredaktion

Montags bis freitags erhalten Sie aktuelle Nachrichten aus Schleswig-Holstein und Einblicke in den Newsroom in Ihr Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die meisten Zweitstimmen im Wahlkreis Herzogtum Lauenburg – Stormarn-Süd entfielen bei der Bundestagswahl 2017 auf die CDU, SPD und die Grünen. Die weiteren Ergebnisse finden Sie hier im Überblick:

  • CDU: 34,4 Prozent
  • SPD: 22,3 Prozent
  • Grüne: 10,8 Prozent
  • FDP: 13,6 Prozent
  • Die Linke: 6,5 Prozent
  • AfD: 9,8 Prozent
  • Sonstige: 2,5 Prozent

Bundestagswahl 2021: Wahlkreis 10 mit dem Kreis Herzogtum Lauenburg und Teilen des Kreis Stormarn

Der Wahlkreis Herzogtum Lauenburg – Stormarn-Süd beinhaltet Städte, Gemeinden und Ämter aus den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn. Ein Überblick über den Wahlkreis 10 bei der Bundestagswahl 2021.

Kreis Herzogtum Lauenburg

Amtsfreie Gemeinden

  • Geesthacht
  • Lauenburg/Elbe
  • Mölln
  • Ratzeburg
  • Schwarzenbek
  • Wentorf bei Hamburg

Amt Breitenfelde

  • Alt-Mölln
  • Bälau
  • Borstorf
  • Breitenfelde
  • Grambek
  • Hornbek
  • Lehmrade
  • Niendorf/Stecknitz
  • Schretstaken
  • Talkau
  • Woltersdorf

Amt Büchen

  • Besenthal
  • Bröthen
  • Büchen
  • Fitzen
  • Göttin
  • Gudow
  • Güster
  • Klein Pampau
  • Langenlehsten
  • Müssen
  • Roseburg
  • Schulendorf
  • Siebeneichen
  • Tramm
  • Witzeeze

Amt Hohe Elbgeest

  • Aumühle
  • Börnsen
  • Dassendorf
  • Escheburg
  • Hamwarde
  • Hohenhorn
  • Kröppelshagen-Fahrendorf
  • Wiershop
  • Wohltorf
  • Worth

Amt Lauenburgische Seen

  • Albsfelde
  • Bäk
  • Brunsmark
  • Buchholz
  • Einhaus
  • Fredeburg
  • Giesensdorf
  • Groß Disnack
  • Groß Grönau
  • Groß Sarau
  • Harmsdorf
  • Hollenbek
  • Horst
  • Kittlitz
  • Klein Zecher
  • Kulpin
  • Mechow
  • Mustin
  • Pogeez
  • Römnitz
  • Salem
  • Schmilau
  • Seedorf
  • Sterley
  • Ziethen

Amt Lütau

  • Basedow
  • Buchhorst
  • Dalldorf
  • Juliusburg
  • Krüzen
  • Krukow
  • Lanze
  • Lütau
  • Schnakenbek
  • Wangelau

Amt Schwarzenbek-Land

  • Basthorst
  • Brunstorf
  • Dahmker
  • Elmenhorst
  • Fuhlenhagen
  • Grabau
  • Groß Pampau
  • Grove
  • Gülzow
  • Hamfelde
  • Havekost
  • Kankelau
  • Kasseburg
  • Köthel
  • Kollow
  • Kuddewörde
  • Möhnsen
  • Mühlenrade
  • Sahms

Amt Sandesneben-Nusse

  • Duvensee
  • Koberg
  • Kühsen
  • Lankau
  • Nusse
  • Panten
  • Poggensee
  • Ritzerau
  • Walksfelde

Die übrigen Gemeinden aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg liegen im Wahlkreis Lübeck.

Kreis Stormarn

Amtsfreie Gemeinden

  • Ahrensburg
  • Barsbüttel
  • Glinde
  • Großhansdorf
  • Oststeinbek
  • Reinbek

Amt Siek

  • Braak
  • Brunsbek
  • Hoisdorf
  • Siek
  • Stapelfeld

Amt Trittau

  • Grande
  • Grönwohld
  • Großensee
  • Hamfelde
  • Hohenfelde
  • Köthel
  • Lütjensee
  • Rausdorf
  • Trittau
  • Witzhave

Weitere Gemeinden aus dem Kreis Stormarn liegen im Wahlkreis Segeberg – Stormarn-Mitte, im Wahlkreis Lübeck und im Wahlkreis Ostholstein – Stormarn-Nord.

KN-online (Kieler Nachrichten) 27.09.2021
Karen Schwenke 27.09.2021