Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Pflegeheim schließt wegen Personalnot
Nachrichten Schleswig-Holstein Pflegeheim schließt wegen Personalnot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:44 11.05.2018
Von Gerrit Sponholz
Das Pflegeheim Haus Diana in Seekamp (Seedorf, Kreis Segeberg) muss schließen. Quelle: Heike Schlüter
Anzeige
Seekamp (Kreis Segeberg)

Heimleiterin Petra Sangermann (56) blutet das Herz. In dritter Familiengeneration führe sie das Heim. „Ich hätte gerne weitergemacht.“ Aber es sei nicht mehr möglich gewesen. Ihr fehlten mehrere Fachkräfte. „Der Arbeitsmarkt ist leergefegt.“

30 alte Menschen leben im Heim, das längst von einem Alten- zu einem Pflegeheim geworden ist. Ebenso viele Voll- und Teilzeitbeschäftigte arbeiten in der Einrichtung, rund die Hälfte in der Pflege. Unter ihnen müssen mindestens sechs Vollzeitkräfte sein. Die Vorschriften für Heime seien strikt, die Dienst rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr leisteten, sagt Sangermann.

Anzeige

"Der Personalmarkt ist so tot wie nie"

Doch in den vergangenen Monaten sei die Personaldecke zu kurz geworden. „Ich suchte drei neue Kräfte und habe alles versucht: Anzeigen in Zeitungen und Jobbörsen geschaltet, sogar einen Personalvermittler eingeschaltet.“ Es habe keinen Rücklauf gegeben. „Der Markt ist so tot wie noch nie.“

Die Probleme im Haus Diana waren der Heimaufsicht des Kreises nicht verborgen geblieben. „2017 und in den vergangenen Monaten wurde die Einrichtung mehrfach kontrolliert. Dabei wurden auch Mängel bei der pflegerischen Betreuung/Versorgung festgestellt“, sagt Sabrina Müller, Sprecherin des Kreises. „Der Fachkräftemangel ist ein grundsätzliches Problem“, sagt Müller. 2016 habe wegen Personalmangels das Pflegeheim Haus Anke in Weddelbrook und 2017 das Pflegeheim Müller in Norderstedt dicht gemacht.

Heike Stüben 11.05.2018
10.05.2018
10.05.2018