Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Der Donnerstag bleibt sonnig
Nachrichten Schleswig-Holstein Der Donnerstag bleibt sonnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 16.01.2020
Zingst: Spaziergänger sind bei Sonne am Ostseestrand unterwegs, der ablandige Wind sorgt für Niedrigwasser. Quelle: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa
Kiel

Der Tag beginnt mit vereinzelten Wolken, wobei der Himmel im Laufe des Tages aufklart. Dabei bleibt es trocken bei milden Temperaturen von 8 bis 9 Grad Celsius, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienst (DWD) sagte.

In Kiel ist am morgen mit dichten Wolken zu rechnen, die Niederschlagswahrscheinlichkeit beträgt laut Wetterkontor 40 Prozent. Gegen Abend klart es etwas auf.

Am Wochenende bleibt es am Freitag zunächst freundlich und die Temperaturen steigen sogar leicht auf 10 Grad. Im Nordwesten Schleswig-Holsteins kann es mehr Wolken als im Rest des Landes geben, wobei auch vereinzelt Regen auftreten kann.

Am Samstag wird es im Norden etwas ungemütlicher mit mehr Wolken und vereinzelten Schauern. Der Sonntag kommt dann wieder mit Sonne und wenig Regen, wie der DWD-Sprecher weiter sagte. In der Nacht zum Montag kann es zu Frost bei Temperaturen von -1 bis -2 Grad kommen.

Lesen Sie auch:

Lübeck knackt Temperatur-Rekord - so warm war es Mitte Januar noch nie

Frühling im Winter: Das war der wärmste 15. Januar aller Zeiten in Mecklenburg-Vorpommern

Wärmere Meere: Phänomen “Blob” führt zu Massensterben von Vögeln

Klimawandel: Weltwirtschaftsforum befürchtet “katastrophale Folgen” für die Erde

Von RND/kha

Proteste der Landwirte - So will die Nord-SPD Landwirten helfen

Die SPD-Landtagsfraktion sagt Landwirten im Norden ihre volle Unterstützung zu und fordert einen Gesellschaftsvertrag. Auch die FDP richtet ihren Blick auf die Sorgen der Bauern. Am Freitag, 17. Januar, demonstrieren die Landwirte mit ihren Treckern erneut in Berlin, aber auch in Kiel und Heide.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16.01.2020

2017 hat die letzte Nerzfarm im Norden aufgegeben, Geschäfte werden offenkundig mit den Pelztieren aber immer noch gemacht. Die Tierrechtsorganisation Peta erhebt schwere Vorwürfe gegen ein Unternehmen aus Jagel, das Nerzkadaver aus Dänemark verwertet und das produzierte Tierfett weiterverkauft.

Bastian Modrow 15.01.2020

Im Prozess um den Tod eines Sechsjährigen in einem Freibad in Bad Bramstedt haben die Eltern des Kindes am Mittwoch eine Einstellung des Verfahrens ohne Urteil abgelehnt. Das Amtsgericht Neumünster setzte deshalb anders als erwartet den Prozess mit der Anhörung von Zeugen fort.

15.01.2020