Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Wohnungsbau in Schleswig-Holstein knackt Milliardengrenze beim Umsatz
Nachrichten Schleswig-Holstein Wohnungsbau in Schleswig-Holstein knackt Milliardengrenze beim Umsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
10:29 04.03.2020
Die größeren Baubetriebe in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr erstmals im Wohnungsbau einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro erwirtschaftet. Quelle: Sven Hoppe/dpa/Archivbild
Anzeige
Kiel

Die größeren Baubetriebe in Schleswig-Holstein haben im vergangenen Jahr erstmals im Wohnungsbau einen Umsatz von mehr als einer Milliarde Euro erwirtschaftet. Die Zahl der berücksichtigten Firmen lag allerdings deutlich über der vom Vorjahr.

Es gab im Vergleich zu 2018 einen Zuwachs um 21 Prozent auf 1,11 Milliarden Euro, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch berichtete. Der Wirtschaftsbau legte um 15 Prozent auf knapp 815 Millionen Euro zu und der Straßenbau um 10 Prozent auf 320 Millionen.

60 Betriebe mehr als im Vorjahr berücksichtigt

Die Statistik erfasste im vergangenen Jahr insgesamt 360 Betriebe mit jeweils mindestens 20 Beschäftigten. 2018 waren gut 300 Unternehmen berücksichtigt worden – ebenfalls mit mindestens 20 Beschäftigten.

Insgesamt wuchs der Umsatz im Bauhauptgewerbe zum Vorjahr um 19 Prozent auf gut 2,8 Milliarden Euro. Die Auftragseingänge stiegen um zwölf Prozent auf rund 2,2 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch:

Vonovia kündigt fristlos wegen Schimmel

Kinokette verkauft: Aus Cinestar wird Cinemaxx!

Von RND/dpa

Streiken ab Montag die Pfleger am Uniklinikum in Kiel und Lübeck? Noch laufen Gespräche. Schleswig-Holsteins Finanzministerin Monika Heinold setzt auf eine „gute Lösung“.

04.03.2020

Planungsbüros als Flaschenhals: Stellen sind unbesetzt und es gibt nur wenige qualifizierte Bewerber für die Planung von Straßenbauvorhaben. Das Land Schleswig-Holstein steuert gegen den Personalmangel an, spürt aber auch Konkurrenz bei der Suche nach Fachkräften.

04.03.2020

Das Coronavirus spaltet die Ausrichter von Veranstaltungen in Schleswig-Holstein. Während der Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer zu Kiel abgesagt und die Eröffnung des Ostseekais verschoben wurde, halten andere Veranstalter an ihrem Programm fest. Aber es gibt auch weitere Absagen.

Steffen Müller 04.03.2020