Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Jeden Tag ein Frühstücksei
Nachrichten Schleswig-Holstein Jeden Tag ein Frühstücksei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 01.12.2014
Jeden Tag ein Ei: Red Bull (links) und Momo machen Henri Kahlke fast immer morgens diese Freude. Quelle: Henri Kahlke
Anzeige
Kiel

„Habe ich genug Platz in meinem Garten?“ Die Anzahl der Hühner bestimmt die Größe des Hauses. Jedes Huhn sollte ungefähr 20 x 30 cm Platz haben.

 Es gibt mehrere tausend Rassen von Hühnern. Jede Rasse legt unterschiedlich viele Eier pro Jahr. Das Friesenhuhn schafft rund 200 Stück. Deutliche Konkurrenz für diese Rasse ist jedoch das Leghorn. Diese Hühner produzieren pro Jahr etwa 240 frische Eier.

Anzeige

 Wenn man sich für eine Rasse entschieden hat, kann man sich mit dem Hühnerhaus befassen. Die Hühner haben es kuschelig, wenn in den Nestern frisches Stroh liegt. Einmal die Woche den Stall auszumisten ist eigentlich Pflicht, denn nach dieser Zeit beginnt es zu riechen. Beim Ausmisten sollte man auf kleine, millimetergroße rote oder schwarze Tiere achten, denn das sind Milben. Sie machen die Hühner krank. Dagegen hilft aber folgende Mischung: Man nehme eine leere Sprühflasche und fülle sie bis zur Hälfte mit Wasser. Dann wird ein sehr großer Schuss Spüli hinzugefügt. Jetzt kommt noch ordentlich Essig mit hinein.

 Wenn das Hühnerhaus außerdem nicht sicher vor Raubtieren ist, ist ein kleiner Stall drumherum notwendig. Der Draht muss marder- und fuchssicher sein. Um buddelfreudige Tiere abzuwehren, empfiehlt es sich, den Draht ungefähr eine Spatenlänge in den Boden einzugraben. Schon bei drei Hühnern sollte man mindestens 50 Quadratmeter Auslauffläche bereithalten. Zum Vergleich: In einer Massentierhaltung müssen die Tiere mit der Fläche eines Schuhkartons zurechtkommen. Das Futter sollte eine Körnermischung sein. Für die beste Fütterungszeit gibt es keine Empfehlung. Man sollte sie selber herausfinden, schließlich muss alles in den eigenen Tagesablauf passen.

 Um nicht enttäuscht zu sein, sollte man Hühner nicht im Winter kaufen, denn zu dieser Jahreszeit legen sie deutlich weniger bis gar keine Eier. Das Frühjahr ist eigentlich die perfekte Jahreszeit, um sich neue Familienmitglieder anzuschaffen. Dann sollte man viel Zeit mit den Tieren verbringen. So sind alle am glücklichsten.

 Von Henri Kahlke, Klasse 7a, Humboldt-Schule Kiel