Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Die Uhr schon zurückgedreht?
Nachrichten Schleswig-Holstein Die Uhr schon zurückgedreht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 25.10.2015
Von Martina Drexler
Zeitumstellung auf Winterzeit: In dieser Montage dreht Oberbürgermeister Ulf Kämpfer einfach mal die Uhr am Rathausturm zurück. Quelle: Sonja Paar
Kiel

Muss der Zeiger vor oder zurück gedreht werden? Ebenso pünktlich wie die Zeitumstellung taucht jeden März und Oktober die Frage auf, in welche Richtung die Uhr noch mal verstellt wird. In der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober werden die Uhren von 3 auf 2 Uhr zurückgedreht. Für uns heißt das, dass es morgens früher hell und abends eher dunkel wird. Das besonders Schöne an der Winterzeit: Wir gewinnen am Sonntag die eine Stunde zurück, die uns bei der Umstellung auf die Sommerzeit geklaut wurde. Herrlich, länger ausschlafen. Von A bis Z nennen wir aber noch viele andere schöne Ideen, die zusätzliche Stunde in Schleswig-Holstein zu genießen.

Tipps für die Zeitumstellung in Schleswig-Holstein

Aquarium in Kiel besichtigen und die vielen Bewohner der Ostsee bestaunen, die auch eine Stunde länger schlafen durften.

Busfahrgäste sind die größten Stundengewinner – im Warten oder Feiern: Diejenigen, die nach durchzechter Nacht vom Kieler Hauptbahnhof nach Laboe fahren möchten, sollten beachten, dass die Nachtbuslinie 705 um 3.05 Uhr bereits nach der Winterzeit fährt. Zwischen den Fahrten um 2.04 Uhr (alte Zeit) und 3.05 (neue Zeit) liegen also de facto zwei Stunden. (Informationen www.kvg-kiel.de/pdf/Sommerzeit-Ende.pdf)

Camping an der Nordmole in Kiel-Wik ist mit Kaffee und Kuchen am Morgen früher möglich.

Darts kann in der Kneipe jetzt am Abend eine Stunde länger gespielt werden.

Eichhörnchenstation in Eckernförde besuchen: Vorher noch ein paar Nüsse sammeln, dann kommt man nicht mit leeren Händen an. Geöffnet ist die Station auf dem Gelände des Umwelt-Infozentrums am Noorwanderweg von 10 bis 16 Uhr.

Feuerkörbe auf der Terrasse lassen sich am Abend länger genießen. Dem Knistern lauschen und sich vorstellen, man habe das Feuer entdeckt.

Grill anschmeißen und alle Nachbarn zum Feiern rüberholen.

Herbstmarkt in Molfsee besuchen: In Schleswig-Holsteins Vergangenheit eine Stunde länger eintauchen und gleichzeitig schon an morgen denken und Weihnachtsgeschenke besorgen.

Intelligenter werden: Sie wollten schon immer einmal wissen, was Onomatopoesie ist? Jetzt haben Sie Zeit, um das in Ruhe einmal nachzuschauen.

Jung bleiben: Im Hansa-Park kann man noch bis zum 1. November kleines oder großes Kind sein und durch die Fahrgeschäfte toben. Das hält jung. Versprochen.

Kiels längste Nacht im Sophienhof zur wirklich längsten Nacht machen.

Laaaaaaange frühstücken – und danach im Stodthagener Wald, Felm, Pilze sammeln gehen.

Mitwirken und die zusätzliche Stunde zum Helfen nutzen: In der Gärtnerstraße 55 können Helfer am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr das Team von „Kiel hilft Flüchtlingen“ beim Spendensortieren unterstützen.

Neumünsteraner fahren eine Stunde lang, egal ob nach Ost oder West – und landen immer am Strand!

Oldenburger Wallmuseum: Die zusätzliche Stunde für einen Trip entlang der Ostseeküste nutzen und auf dem Gelände der einstigen Slawensiedlung „Starigard“ Schleswig-Holsteins größtes archäologisches Bodendenkmal der Slawen entdecken. Führung von 13 bis 16 Uhr, Professor-Struve-Weg 1, 23758 Oldenburg in Holstein.

Packen und Basteln von Weihnachtsgeschenken, das baut Stress in der Adventszeit vor.

Quasseln, bis die Handyleitung glüht. Die Schwester auf Sylt, die Witwe in Witzwort, der Bruder in Brunsbüttel und der Neffe in Negerbötel freuen sich bestimmt.

Rudern auf der Förde, was das Zeug hält: Die Saison endet am 1. November.

Strandpromenade in Strande: Die ist neu und immer einen Besuch wert. Und Scampis oder Kaiserschmarrn gibt’s dort auch.

Torbunker IV in der Wik: Fernglas einpacken und nichts wie hin zum Nord-Ostsee-Kanal. Dann noch den Klappstuhl und Picknickkorb rausholen und in aller Ruhe Schiffe gucken.

Uhren im Haus per Hand umstellen und der Nachbarin die Hilfe anbieten. Das dauert gut und gerne eine Stunde.

Vogelgezwitscher: Dick eingemummelt auf der Terrasse sitzen und den Vögeln lauschen. Manche singen tatsächlich noch. Ein Glühwein sorgt für Durchhaltevermögen.

Weihnachtshaus in Husum: Das ist immer eine Reise wert. Wo sonst kann man sich so schön auf das Fest der Feste einstimmen? Geöffnet ist auch am Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Xylophon spielen. Weil, naja, X eben.

Yoga mal nicht unter Zeitdruck, sondern gemächlich und in aller Ruhe, wie vom Hinduismus vorgesehen.

Zoobesuch kommt immer gut: Plantschende Eisbären gibt’s im Neumünsteraner Tierpark. Und in Gettorf kann man sich im Affenhaus ganz herrliche Grimassen abgucken.

 Von Alev Dogan und Martina Drexler

Die Zeit der Vorbereitungen ist vorbei. Auf den Bauabschnitten der Autobahn 7 tut sich eine Menge – die Zeit drängt auch. Denn spätestens mit Einbruch der Frostperiode kann es zu Unterbrechungen der Arbeiten kommen.

Frank Behling 24.10.2015

Die Marine hat erneut Probleme mit ihren Hubschraubern. In dieser Woche konnte die Seenotbereitschaft der Marineflieger nur mit Mühe aufrecht erhalten werden. Grund waren technische Probleme an den Maschinen. Das bestätigte die Marine auf Anfrage. Am Mittwoch waren von 43 Hubschraubern nur zwei einsatzklar.

Frank Behling 23.10.2015

Vom Kettenrasseln und Grollen der Panzer ist zum Glück schon lange nichts mehr zu hören: Seit acht Jahren ruht der Übungsbetrieb auf dem ehemaligen Bundeswehr-Gelände in der Nordoer Heide. Seitdem hat die Natur rund um die Binnendünen die Regie übernommen.

Joachim Welding 23.10.2015