Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Zerstückelte Leiche in Dammfleth: Plädoyers im Prozess erwartet
Nachrichten Schleswig-Holstein Zerstückelte Leiche in Dammfleth: Plädoyers im Prozess erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:16 04.02.2020
Im Prozess um eine zerstückelte und einbetonierte Leiche in Schleswig-Holstein sollen am Dienstag die Plädoyers gehalten werden. Quelle: Bodo Marks/dpa
Itzehoe

Die Staatsanwaltschaft hat einen 47 Jahre alten Mann und seine zehn Jahre jüngere Freundin angeklagt, in Dammfleth im Kreis Steinburg einen heimtückischen Mord begangen zu haben. Die Leiche sollen sie zerstückelt und auf ihrem Reiterhof vergraben haben. Beide saßen deswegen zunächst in Untersuchungshaft.

Kurz vor Weihnachten hob das Gericht den Haftbefehl gegen die Frau auf. Ihr Lebensgefährte blieb in Untersuchungshaft. Der Mann nahm später in einem Geständnis die Gesamtschuld auf sich. Die Frau schwieg bis zuletzt zu den Vorwürfen.

Von RND/dpa

Der Problemwolf von der Westküste hat aller Wahrscheinlichkeit nach Schleswig-Holstein verlassen und ist weiter nach Dänemark gezogen: Wie das Kieler Umweltministerium auf Anfrage von KN-online bestätigt, war GW 1430-M für einen bislang ungeklärten Riss kurz vor der Landesgrenze verantwortlich.

Bastian Modrow 04.02.2020

Am Montagabend gaben sich die drei Koalitionspartner erkennbar Mühe, das Gesicht zu wahren. Das Schulgesetz solle schnell geändert werden, heiß es, um Minderjährige vor dem Zwang von Vollverschleierungen zu schützen.

Christian Hiersemenzel 03.02.2020

Im Streit um ein Verbot von Vollverschleierungen an Bildungseinrichtungen hat Grünen-Chef Robert Habeck seine Parteifreunde aus der Kieler Landtagsfraktion auf Kurs gebracht. Am Abend wurde der Koalitionskonflikt dann auch beigelegt. In Schulen soll der Schleier gesetzlich verboten werden, in Hochschulen wird es strengere Regeln geben.

Christian Hiersemenzel 03.02.2020