Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Jugendliche vereiteln Suizidversuch
Nachrichten Schleswig-Holstein Jugendliche vereiteln Suizidversuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:09 04.03.2019
Zwei Jugendliche aus Neustadt/Holstein alarmierten am Sonntagnachmittag die Polizei. Sie hatten beobachtet, wie sich ein Mann auf die Bahngleise gelegt hat. Quelle: Juliane Häckermann/Symbolfoto
Anzeige
Neustadt/Holstein

Die beiden Jugendlichen, 14 und 15 Jahre alt, waren mit ihrem Fahrrad in Neustadt/Holstein unterwegs. Als sie in die Nähe der Bahngleise kamen, sahen sie einen jungen Mann, der über einen Zaun in Richtung Gleise kletterte. Der Mann war ihnen kurz vorher bereits begegnet und hatte "komisch" auf sie gewirkt. Die beiden Jugendlichen sahen, dass der junge Mann sich, nachdem er über den Zaun geklettert war, in die Gleise legte.

Ihnen war sofort klar, dass sie etwas unternehmen mussten und gaben mit ihrem Smartphone einen Notruf ab. Die Bundespolizei veranlasste sofort die Sperrung der Bahnstrecke. Da sich eine Streife im Bereich Neustadt befand, fuhr diese sofort mit Sonder- und Wegerechten zum Ereignisort und fand dort den jungen Mann vor, der seine Suizidabsichten auch sofort einräumte. Auch die beiden jugendlichen Zeugen befanden sich in der Nähe und wurden durch die Bundespolizisten ausdrücklich für ihr couragiertes Handeln gelobt. Der junge Mann wurde anschließend mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Es kam zu mehreren Zugverspätungen.

Anzeige

"Die Jugendlichen haben eindeutig Zivilcourage bewiesen und das ist ausdrücklich lobenswert. Das Verhalten des jungen Mannes kam ihnen komisch vor und sie sind nicht einfach weitergefahren. Dadurch das sie den Notruf gewählt haben, haben sie wahrscheinlich sein Leben gerettet, auf jeden Fall aber den Suizidversuch verhindert."

Von KN-online

Kristiane Backheuer 04.03.2019
Robert Michalla 04.03.2019
03.03.2019
Anzeige