Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Schleswig-Holstein Zwei Autos prallen an Baum – Beide Fahrer schwer verletzt
Nachrichten Schleswig-Holstein Zwei Autos prallen an Baum – Beide Fahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
13:45 12.02.2020
In Bokholt-Hanredder und Lentföhrden sind am Dienstag zwei Autos jeweils an einem Baum verunglückt. Die Polizei ermittelt. Quelle: dpa
Anzeige
Bokholt-Hanredder

Ein 64 Jahre alter Autofahrer ist bei einem schweren Unfall in Bokholt-Hanredder (Kreis Pinneberg) schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, kam der Mann mit seinem Auto aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte frontal gegen einen Baum.

Der 64-jährige Neumünsteraner war mit seinem Peugeot kurz nach 13 Uhr auf der Hauptstraße in Richtung Elmshorn unterwegs. Der Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf rund 15.000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache führt nun die Polizei in Barmstedt.

Anzeige

Zweiter Unfall an einem Baum in Lentföhrden

Auch in Lentföhrden (Kreis Segeberg) ist am Dienstag ein zweiter PKW an einem Baum verunglückt. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr der 34-Jährige aus Bad Bramstedt mit seinem Smart die Kieler Straße in Richtung Bad Bramstedt entlang.

Er verlor auf der wetterbedingt glatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug, überschlug sich und landete mit seinem Auto in einem angrenzenden Straßengraben. Rettungskräfte brachten den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Lesen Sie auch

Von RND/cmp

Orkantief "Sabine" ist weitgehend abgezogen - doch die Ausläufer sorgen immer noch für stürmischen Wind in Schleswig-Holstein. In der Nacht und am Morgen gab es etliche Glatteisunfälle. Erst am Donnerstag soll sich eine vorübergehende Wetterberuhigung abzeichnen, so der Deutsche Wetterdienst (DWD).

KN-online (Kieler Nachrichten) 12.02.2020

Temposünder und Parkgebühren-Muffel spülen Millionensummen in die städtischen Kassen in Schleswig-Holstein. 2019 war es weniger als im Jahr zuvor. Bei den Pro-Kopf-Einnahmen hingegen gibt es deutliche Unterschiede im Land.

12.02.2020

Nach Angaben von der Soko Tierschutz wurden mindestens 21 Tierversuchsstudien mit Glyphosat vom Unternehmen LPT durchgeführt wurden. „Damit kam jede siebte Studie für das Pestizid von LPT. Der Schwerpunkt lag dabei auf dem Standort Wankendorf“, sagte Friedrich Mülln von der Soko Tierschutz.

Heike Stüben 11.02.2020