Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft ARD und Verleger bei "Tagesschau"-App auf Versöhnungskurs
Nachrichten Wirtschaft ARD und Verleger bei "Tagesschau"-App auf Versöhnungskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:05 06.06.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Eine Lösung im Streit um die «Tagesschau»-App scheint näher gekommen zu sein. Quelle: Julian Stratenschulte
Köln

n.

Außerdem sei denkbar, dass ARD und ZDF ihre Bewegtbilder auch den Zeitungsverlagen zur Verfügung stellten.

Mehrere Verlage hatten beim Medienforum 2011 verkündet, dass sie die ARD verklagten, weil die "Tagesschau"-App "presseähnlich" sei und als kostenloses Angebot den Markt verzerre.

Das Landgericht Köln hatte die App zwar nicht verboten, am Beispiel einer Ausgabe aber festgestellt, dass sie presseähnlich sei.

Marc Schröder von RTL interactive wies am Donnerstag darauf hin, dass kostenlose Videoangebote der Öffentlich-Rechtlichen für die Privatsender eine Konkurrenz darstellten: "Die Tatsache, dass die "Tagesschau"-App jetzt mehr Bewegtbild machen soll, löst für Sie das Problem, für uns ist es gerade das Problem", sagte er in Richtung Verleger. Er wolle aber keine alten Gräben aufreißen, fügte Schröder hinzu.

Nienhaus und der ARD-Vorsitzende und NDR-Intendant Lutz Marmor betonten das gemeinsame Anliegen, Profi-Journalismus zu liefern.

Das Internet sei für Demokratiebewegungen oder für Proteste wie derzeit in der Türkei ein wichtiges Medium und schaffe auch Zugang zu vielen Quellen.

Die dürften aber nicht ungeprüft bleiben, sagte Nienhaus: "Da setzt unser Auftrag ein - dass hauptamtliche Journalisten untersuchen müssen: Stimmen die Argumente oder stimmen sie nicht?" Und Marmor fügte hinzu: "In solchen Kämpfen, wie wir sie erleben, wird jede Gruppe versuchen, die Macht der Bilder manipulativ einzusetzen." Das aufzudecken, brauche Journalistinnen und Journalisten.

dpa

Der Computerhersteller Dell hat ein neues Werk in der südwestchinesischen Metropole Chengdu eröffnet. Die Investition "demonstriert die Bedeutung Chinas für Dells Strategie und Zukunft", sagte Konzernchef Michael Dell am Donnerstag bei einer Zeremonie in der Provinzhauptstadt von Sichuan.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.06.2013

Der Zigarettenschmuggel boomt in der Europäischen Union. Mittlerweile entgingen den Staatskassen der 27 EU-Länder jährlich rund zehn Milliarden Euro Steuer- und Zolleinnahmen, heißt es in einer Mitteilung der EU-Kommission vom Donnerstag in Brüssel.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.06.2013

Weltweit müssen Verbraucher sich in den kommenden zehn Jahren auf höhere Preise für Lebensmittel einstellen. Bevölkerungswachstum und höhere Einkommen treiben nach einem UN-Bericht den Bedarf in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.06.2013