Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Auf starker lokaler Basis weltweit im Geschäft
Nachrichten Wirtschaft Auf starker lokaler Basis weltweit im Geschäft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 16.09.2009
Kiel

Heute, 75 Jahre später, ist die Henry Kruse GmbH Co. KG als Fachgroßhändler für Produkte für die professionelle Reinigung, Hygiene und Pflege sowie für Einweg- und Verpackungsartikel der Marktführer im Norden. An diesem Donnerstag feiert der Firmenverbund mit Sitz in Kiel-Wellsee, der seine Aktivitäten nicht zuletzt durch den Erwerb von Kollegenbetrieben längst weit über das Stammgebiet hinaus ausgedehnt hat, das Jubiläum. Mit seinen 750 Mitarbeitern erwirtschaftet er einen Umsatz von rund 200 Millionen Euro.

Aktuell umfasst das Produktsortiment über 12000 Artikel für mehr als 400 Anwendungsbereiche. Für sein breites Kundenspektrum vom Gebäudereiniger bis zum Gastronomen bietet das Unternehmen darüber hinaus ein umfangreiches individuelles Dienstleistungskonzept.

Die alteingesessene Kieler Kaufmannsfamilie Kruse gibt dem Firmenverbund, der seit September 2008 von Kai Kruse in dritter Generation geführt wird, bis heute seinen Namen. Die Expansion in Schleswig-Holstein begannen Kais Eltern Adolf und Heike Kruse 1963 mit der Gründung der beiden Niederlassungen in Stockelsdorf und Tinnum auf Sylt. Heute leiten sie gemeinschaftlich als geschäftsführende Gesellschafter zehn Niederlassungen in Deutschland und Polen.

Als größter Fachgroßhandel seiner Art in Deutschland ist die Kruse-Gruppe auch führendes Mitglied der hierzulande sowie im angrenzenden europäischen Ausland tätigen „igefa“. Diese 1975 gegründete „Interessengemeinschaft der Fachgroßhändler für Sauberkeit und Hygiene“, deren Geschicke Adolf Kuse zehn Jahre lang als Vorstandsvorsitzender prägte, vereinigt in Deutschland mit 34 Niederlassungen über 600 Millionen Euro Umsatz auf sich.

Auf die Initiative des Gründersohnes ging auch die Gründung der in Europa führenden Fachgroßhandelsgruppe „Inpacs“ (International Partners for Hygene and Cleaning Supplies) im Jahr 2004 zurück. Sie erzielt mit 5900 Mitarbeitern zurzeit einen Jahresumsatz von über 1,5 Milliarden Euro.

Seit 2005 ist die „Inpacs“ Mitglied der führenden amerikanischen Gruppe „Network“, ein Zusammenschluss von 70 leistungsstarken Familienunternehmen mit einem Umsatz von über elf Milliarden Dollar.

In dieser großteils in eigener Regie herbeigeführten Vernetzung beweisen sich für Kruses zweierlei Einschätzungen: Erstens können inhabergeführte Mittelständler im Verbund als Lieferanten und Dienstleister in lokalen Märkten global agierenden Konzernen durchaus Paroli bieten; und zweitens verstehen sie sich - so aufgestellt - auch im weltweiten Wettbewerb gegen Global Player innerhalb der eigenen Branche zu behaupten.

Eine blaugelbe Protestwelle rollte gestern am frühen Nachmittag durch die Kieler Innenstadt Richtung Stresemannplatz: Rund 2000 schleswig-holsteinische Postmitarbeiter - hauptsächlich Zusteller und Fahrer - machten nach Angaben der Gewerkschaft ver.

15.09.2009
Wirtschaft Reedereien melden weiter Wachstum bei Kreuzfahrten Urlaub auf See trotzt der Krise

Die großen Reedereien der Kreuzfahrtbranche gehen von einem weiteren Wachstum aus. Besonders gut sind die Perspektiven für die Häfen in Nordeuropa.

15.09.2009
Wirtschaft NordBau übertrifft Erwartungen vieler Aussteller - Konjunkturpaket II zeigt offenbar Wirkung Gute Stimmung, gute Geschäfte

Im Vorfeld der NordBau hatte die Wirtschaftskrise die Erwartungen der Aussteller an die Baumesse gedämpft. Doch gestern, nach sechs Messe-Tagen, fiel das Fazit durchweg positiv aus.

15.09.2009