Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Bahn plant kostenloses WLAN im Regionalverkehr
Nachrichten Wirtschaft Bahn plant kostenloses WLAN im Regionalverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:46 20.11.2016
Gibt es bald kostenloses WLAN im Regionalverkehr? Die Deutsche Bahn arbeitet daran. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

„Die Versorgung mit schnellem Internet im Nahverkehr ist bislang allenfalls rudimentär. Deshalb startet die Deutsche Bahn jetzt eine Initiative für WLAN im Regionalverkehr“, sagte Jörg Sandvoß, Vorstandschef von DB Regio, der Zeitung „Welt am Sonntag“.

Technisch sei das machbar, erklärte der Bahnmanager. Entlang von 87 Prozent des 21.000 Kilometer langen Streckennetzes gebe es eine Netzabdeckung – allerdings nur dann, wenn eine neue Technik mit dem Namen „Multi-Provider-System“ eingesetzt wird, wie die Bahn auf ihrer Internetseite schreibt: Dabei werden alle drei Mobilfunkprovider so gebündelt, dass die Fahrgäste immer auf einen von ihnen zugreifen können (Wie gut ist die Netzabdeckung im Nahverkehr? Eine Übersicht und eine Karte finden Sie hier).

Anzeige

Wer übernimmt die Kosten?

Das Angebot solle kostenlos sein, sagte Sandvoß weiter. „Ich gehe davon aus, dass die Fahrgäste nicht für die WLAN-Nutzung bezahlen wollen und das auch nicht tun müssen.“ Den Fahrgästen solle deshalb „kostenfrei pro Tag und Nutzer“ ein Datenvolumen angeboten werden, „das bei normalem Surfverhalten für mindestens eine halbe Stunde reicht“, schreibt die Bahn auf ihrer Internetseite. Wer sich registriert, soll das dreifache Datenvolumen bekommen.

Die Finanzierung der Investitions- und laufenden Betriebskosten sei aber noch nicht geklärt, sagte Sandvoß. Er sieht die Aufgabenträger in der Verantwortung – also diejenigen, die den Regionalverkehr bestellen, also die Bundesländer und die regionalen Verkehrsverbünde.

Deren Dachorganisation begrüßte in der „Welt am Sonntag“ die Ankündigung der Deutschen Bahn. „Schnelles Surfen im Internet ist ein Qualitätsmerkmal, das dem Schienenverkehr hilft, sich gegenüber den Bussen zu behaupten“, sagte Thomas Geyer, Präsident der Dachorganisation der Aufgabenträger, BAG-SPNV. Wer die Kosten für das WLAN übernehme, müsse aber noch geklärt werden, sagte auch Geyer.

Sollten die Pläne umgesetzt werden, könnte bald ein Großteil der Bahnkunden während der Fahrt kostenlos im Internet surfen: Täglich sind etwa 5,2 Millionen Menschen im Nahverkehr unterwegs, wie die „Süddeutsche Zeitung“ schreibt.

Von RND/wer