Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Das bange Warten auf die Strafzinsen
Nachrichten Wirtschaft Das bange Warten auf die Strafzinsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 06.01.2017
Von Jan von Schmidt-Phiseldeck
Foto: Obwohl die Deutschen mehr Vermögen anhäufen, gehen sie ungerne Risiken ein. Die Direktanlage in Aktien mache hierzulande gerade einmal rund sieben Prozent des privaten Geldvermögens aus, berichtete die DZ Bank. Der größte Teil wird weiterhin trotz niedriger Zinsen zum Beispiel auf Tagesgeld- oder Girokonten geparkt.
Obwohl die Deutschen mehr Vermögen anhäufen, gehen sie ungerne Risiken ein. Die Direktanlage in Aktien mache hierzulande gerade einmal rund sieben Prozent des privaten Geldvermögens aus, berichtete die DZ Bank. Der größte Teil wird weiterhin trotz niedriger Zinsen zum Beispiel auf Tagesgeld- oder Girokonten geparkt. Quelle: Sven Hoppe
Kiel

Bislang hatten ausschließlich kleine Regionalbanken Strafzinsen im Privatkundengeschäft eingeführt, zum Beispiel die Volksbank Stendal und die Raiffei...