Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Höhere Hürde für Diesel-Fahrverbote
Nachrichten Wirtschaft Höhere Hürde für Diesel-Fahrverbote
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:23 14.03.2019
Von Ulrich Metschies
Noch ist die Luftbelastung zu hoch: Verkehrsschlagader Theodor-Heuss-Ring in Kiel.
Anzeige
Kiel.

 In Kiel fiel die Reaktion auf die Novelle gespalten aus. Während sich Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD) in seinem Weg bestätigt sieht, die Luftqualität am besonders gebeutelten Theodor-Heuss-Ring auch ohne Fahrverbote in den Griff zu bekommen, reagiert der grüne Umweltminister Jan-Philipp Albrecht verschnupft: „Ich habe deutliche Zweifel, dass mit der kreativen Interpretation von Grenzwerten eine Verbesserung der Luftqualität erreicht wird.“

Kämpfer sieht große Bedeutung für Kiel

Für die Landeshauptstadt bedeutet die Entscheidung vor allem einen Zeitgewinn. Denn der NO2-Durchschnittswert der vergangenen sechs Monate an der Verkehrsschlagader Theodor-Heuss-Ring liegt bei genau 50 Mikrogramm. Kämpfer ist überzeugt: „Mit dem von uns vorgeschlagenen Maßnahmenpaket können wir noch im Jahr 2019 unter einen Jahresmittelwert von 50 Mikrogramm und absehbar unter 40 Mikrogramm kommen.“ Daher habe die Gesetzesänderung eine große Bedeutung für Kiel und werde vom „Umweltministerium sicherlich bei der Aufstellung des Luftreinhalteplanes berücksichtigt werden“.

Anzeige

Umwelthilfe sieht Klage-Chancen nicht gefährdet

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) spricht von einer "irreführenden" Entscheidung des Bundestages, sieht dadurch die Erfolgschancen ihrer Klage gegen das Land im Ringen um bessere Luft in Kiel jedoch nicht beeinträchtigt.

14.03.2019
14.03.2019