Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Ex-Adidas-Manager in den USA zu Haftstrafe verurteilt
Nachrichten Wirtschaft Ex-Adidas-Manager in den USA zu Haftstrafe verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:19 05.03.2019
Der Verurteilte soll Basketballer bestochen haben. Quelle: Lukas Schulze/dpa
New York

Im US-Skandal um Bestechungsgeldzahlungen an College-Basketballer ist ein ehemaliger Manager des deutschen Sportartikelherstellers Adidas zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Der Mann, der laut Anklageschrift als Vorsitzender für Basketball-Marketing weltweit bei Adidas tätig war, muss für neun Monate ins Gefängnis, wie das zuständige New Yorker Gericht am Dienstag bestätigte. Zudem verurteilte der Richter einen in die Affäre verwickelten Berater mit Verbindungen zum Unternehmen und einen Spieleragenten zu jeweils sechsmonatiger Haft.

Die Männer waren im Oktober nach einem dreiwöchigen Prozess wegen Betrugs vor dem zuständigen New Yorker Gericht von der Jury schuldig gesprochen worden. Die Staatsanwaltschaft hatte dem Ex-Manager vorgeworfen, Nachwuchsspieler bestochen zu haben, um diese auf von Adidas gesponserte Colleges zu locken. Zudem soll er damit auch versucht haben, die Spieler im Lauf ihrer späteren Profi-Karriere vertraglich an den Dax-Konzern zu binden. Adidas selbst wurde in der Anklage nicht genannt, dort war lediglich von „Company-1“ die Rede.

Von RND/dpa

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer zu Kiel rief der IHK-Präsident Klaus-Hinrich Vater am Dienstag dazu auf, in digitale Kompetenzen und High-Tech-Strukturen zu investieren. Der IHK-Präsident träumt von einem Exzellenz-Projekt zur Künstlichen Intelligenz (KI) in Kiel.

Anne Holbach 05.03.2019

Während US-Präsident Donald Trump seine Position auf der „Forbes“-Liste der reichsten Menschen der Welt verbessern kann, muss Facebook-Gründer Mark Zuckerberg Einbußen verkraften. Doch wer führt das jährliche Ranking an?

06.03.2019

Der Online-Handel boomt und die Paketflut wird immer größer: Die Deutsch Post reagiert darauf und will in diesem Jahr mindestens 5000 neue Stellen schaffen.

05.03.2019