Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft 10.000 Euro für Meister
Nachrichten Wirtschaft 10.000 Euro für Meister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:34 20.12.2018
Von Laura Treffenfeld
Meisterin Katharina Herrmann in der Reinigung Adrett in Kiel
Anzeige
Kiel

Der allgemeine Fachkräftemangel im Handwerk ist auch in der Adrett-Reinigung in Kiel zu beobachten. Von den acht Mitarbeitern des Betriebes arbeiten lediglich zwei in Vollzeit.

"Ein Azubi, der alles von der Pike auf lernt und am Ende gar bleibt, könnte eine echte Unterstützung für uns sein", sagt Katharina Herrmann, Meisterin und zukünftige Chefin der Reinigung.

Anzeige

Die Prämie wird in zwei Schritten gezahlt

Die Landesregierung kennt das Problem: immer weniger junge Leute wollen ein Handwerk erlernen. Für den Haushalt 2019 hat sie nun die Einführung einer Meistergründungsprämie beschlossen. Meister, die einen Betrieb übernehmen oder neu gründen, sollen erst 7500 Euro bekommen – bei der Schaffung oder dem Erhalt eines Ausbildungsplatzes nach drei Jahren dann noch einmal 2500 Euro.

Andreas Katschke, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Schleswig-Holstein, freut sich über den Beschluss. "Das ist eine tolle Botschaft. Das Geld erleichtert einfach den Start junger Meister und kann Anfangsschulden bei der Betriebsgründung verhindern."

Zahlungsstart erst im Laufe des nächsten Halbjahres

Was jedoch noch nicht feststeht, ist der genaue Zeitpunkt, ab dem die Prämie gezahlt wird, da zunächst die Förderrichtlinie geschrieben und abgestimmt werden muss. Aus dem Wirtschaftsministerium heißt es, Prämien-Start sei irgendwann im ersten Halbjahr 2019. Sicher ist jedoch schon, dass es keine rückwirkenden Zahlungen an Meister geben wird, die Anfang des Jahres einen Betrieb übernommen oder gegründet haben.

Art und Höhe der Förderung in Schleswig-Holstein anders

In Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern werden die Prämien schon bei bestandener Meisterprüfung gezahlt. In Hamburg 1000 Euro, in Niedersachsen 4000 Euro und in Mecklenburg-Vorpommern 7500 Euro. In Schleswig-Holstein soll die Meistergründungsprämie hingegen vor allem einen Anreiz zur Ausbildung schaffen. Die Förderung erfolgt hier aus Landesmitteln, zur Verfügung stehen 2019 eine Million Euro.