Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Hamburg wird Facebook-Fahndung empfehlen
Nachrichten Wirtschaft Hamburg wird Facebook-Fahndung empfehlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 02.12.2013
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Berlin

In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabrücker Zeitung" sagte Neumann, eine Fahndung der Polizei müsse möglichst viele Menschen erreichen. "Da kommen wir um soziale Netzwerke wie Facebook nicht länger herum", so der Senator.

Neumann stützt sich in seiner Einschätzung auf die Ergebnisse einer Bund-Länder-Projektgruppe, die er als Berichterstatter bei der diesen Mittwoch beginnenden Tagung seiner Ressortkollegen vorstellen wird. Er werde sich klar für diese Art der öffentlichen Fahndung aussprechen. Gerade junge Menschen seien über das Internet zu erreichen. Die Nutzung der Netzwerke werde "die Erfolgsaussichten der Fahndung der Polizei deutlich verbessern", war Neumann überzeugt.

Bislang kommt Facebook nur vereinzelt in Deutschland als Fahndungshilfe zum Einsatz. Neben Niedersachsen fahnden auch Hessen und Mecklenburg-Vorpommern in dem sozialen Netzwerk, ebenso die Beamten des Bundeskriminalamtes.

dpa

In Zeiten niedriger Zinsen droht die Sparkasse Ulm Kunden mit der Kündigung lukrativer Sparverträge - das ruft Verbraucherschützer auf den Plan. Beim Ulmer Landgericht reichte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg eine entsprechende Unterlassungserklärung ein, wie das Gericht bestätigte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.12.2013

Der Aufschwung im deutschen Maschinenbau lässt weiter auf sich warten. Im Oktober lag der Auftragseingang real um zehn Prozent unter dem Vorjahreswert, wie der Branchenverband VDMA am Montag in Frankfurt bekanntgab.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.12.2013

Im schwedischen Trollhättan ist am Montag nach zwei Jahren wieder ein Saab vom Band gerollt. Der neue Eigner, das chinesisch-japanische Konsortium National Electric Vehicle Sweden (Nevs), nahm die Produktion des Saab 9-3 Aero Sedan wieder auf.

Deutsche Presse-Agentur dpa 02.12.2013