Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Diese Konzepte sind preisverdächtig
Nachrichten Wirtschaft Diese Konzepte sind preisverdächtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:19 08.12.2017
Von Jan von Schmidt-Phiseldeck
Orthopädietechnikerin Annika Sievert (25) passt einen Prothesenfuß an den Schuh des Patienten an. OT-Kiel-Geschäftsführer Klaus Wiese (51) darf dieses Mal einfach nur zuschauen.  Quelle: Ulf Dahl
Kiel

"Dieser Preis hilft, uns und unsere Idee im Norden noch bekannter zu machen", sagte Klaus Wiese von OT-Kiel. Auch wenn es "nur" zum zweiten Platz gereicht hat: Der Chef des Kieler Unternehmens für Orthopädietechnik mit fünf Standorten im Norden sieht sich in seiner Idee bestätigt. Bereits seit 2012 setzt sich der begeisterte Segler und Volleyballer gemeinsam mit Mitstreitern für den Aufbau eines professionellen Hilfswerks für Menschen mit Amputationen ein. 

Idee entstand in einer Kieler Kneipe

Seit wenigen Wochen ist die Idee, die zuerst in einer Kieler Kneipe mit viel Enthusiasmus diskutiert wurde, Realität: Gemeinsam mit der Kieler Wirtschaftsförderung als neutralen Träger und einer Fördersumme von 180.000 Euro ging das "Exoprothesennetzwerk.SH" an den Start. An diesem bundesweit einzigartigem Versorgungsnetzwerk, sagte Wiese, beteiligten sich mittlerweile zehn kleine und mittlere Unternehmen aus dem Norden sowie 16 verbundene Partner wie Kliniken und Forschungseinrichtungen. 

Seine Azubis gehören zu den besten in Deutschland

Coole Chancen für Nachwuchskräfte verspricht auch Dachdeckermeister Jan Witt (Jevenstedt): Mit seiner Einstellung, Vertrauen in junge Leute zu setzen, die erst auf den zweiten Blick Potenzial für den Ausbildungsberuf zeigen, hat er großen Erfolg: Seine Azubis gehören zu den besten Deutschlands. Für die Jury ein klarer Fall: Jan Witt ist der diesjährige Gewinner des VR-Förderpreises Handwerk. Platz drei ging an Brühl Friseure aus Rellingen mit ihrem Konzept "Zwei Geschäfte unter einem Dach". Dabei werden Friseur- und Serviceleistungen zielgruppengerecht zu verschiedenen Preisen angeboten. 

Der Streit um einen Tarifvertrag hat im schleswig-holsteinischen Hotel- und Gaststättengewerbe eine neue Dimension erreicht: Am Freitag legten etwa 300 Beschäftigte aus mehreren großen Hotels im Norden ganztägig ihre Arbeit nieder.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 08.12.2017

Für den ehemaligen VW-Manager Oliver Schmidt kommt es knüppeldick. Kurz nach seiner Verurteilung in den USA zu sieben Jahren Haft will Volkswagen dem 48-Jährigen jetzt auch noch kündigen.

08.12.2017

Nach der Pleite von Air Berlin könnte es auch für die Tochter Niki eng werden. Der Insolvenzantrag liege bereit, so der Air-Berlin-Generalbevollmächtigte.

08.12.2017