Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Kieler Werft fährt unter Volllast
Nachrichten Wirtschaft Kieler Werft fährt unter Volllast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 22.03.2014
Von Jörn Genoux
Bei HDW sind derzeit neun U-Boote für Deutschland, Israel, Ägypten und Singapur im Auftragsbestand. Quelle: FB
Kiel/Malmö

Bei HDW sind derzeit neun U-Boote für Deutschland, Israel, Ägypten und Singapur im Auftragsbestand. Hinzu kommen Material-Pakete für Italien,...

Mehr zum Thema

Irgendetwas an der Sache ist auf den ersten Blick nicht so ganz stimmig: Wenn die U-Bootwerft von Thyssen Krupp in Kiel vor lauter Arbeit in einigen Bereichen kaum Land sieht, warum ist sie dann nicht selbst auf die Idee gekommen, Arbeit zur Schwesterwerft nach Schweden zu verlagern? Auf den zweiten Blick jedoch ist das gut nachzuvollziehen.

22.03.2014

Jahrzehnte waren die Werften HDW und Kockums aus Schweden harte Wettbewerber. Parallel arbeiteten beide Unternehmen seit Ende der 70er Jahre an der Entwicklung eines außenluftunabhängigen Antriebs für U-Boote. HDW in Kiel setzte auf die Brennstoffzelle, Kockums auf den Stirling-Motor. HDW setzte sich durch und ist heute fast unangefochten Weltmarktführer. Kockums fiel zurück und ist auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit im U-Bootbau.

Frank Behling 15.03.2014
Schweden bricht Gespräche mit Thyssen Krupp ab - U-Boot-Krimi in Kiel

Ein U-Boot-Streit zwischen Schweden und Thyssen Krupp Marine Systems (TKMS) ist eskaliert. Die Schweden haben Verhandlungen mit TKMS über U-Boot-Lieferungen aus Kiel eingestellt. Stattdessen wird geprüft, ob Saab künftig die schwedische Marine mit U-Booten ausrüstet. Saab hat dafür offenbar acht Spezialisten von TKMS in Schweden abgeworben. Am Dienstag soll es ein Krisentreffen geben.

Heike Stüben 18.03.2014