Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Kim Dotcom darf nun Internet benutzen
Nachrichten Wirtschaft Kim Dotcom darf nun Internet benutzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 02.04.2012
Kim Dotcom wurde vom District Gericht in North Shore (Auckland) in Neuseeland gegen Kaution freigelassen. Foto: David Rowland
Wellington

Das North Shore Distrikt-Gericht bei Auckland gab einem entsprechenden Antrag seines Anwalts am Montag statt, berichtete das Onlineportal stuff.co.n...

Mehr zum Thema

Auch im Hausarrest darf Kim Dotcom wieder seinen Mercedes fahren und Geld ausgeben: Ein Richter in Neuseeland ordnete an, dass dem gebürtigen Kieler mit dem früheren Namen Kim Schmitz nun 60 000 neuseeländische Dollar (rund 37 000 Euro) aus seinem Vermögen für den monatlichen Lebensunterhalt zustehen.

22.03.2012
"Peinlicher Verfahrensfehler" - Prozess gegen Kim Dotcom gefährdet

Kim Dotcom (38), Ex-Kieler und deutscher Gründer der gesperrten Internet-Plattform Megaupload, kann Medienberichten zufolge auf die Freigabe seines in Neuseeland beschlagnahmten Vermögens hoffen.

18.03.2012

Die USA haben einen Auslieferungsantrag gegen den deutschen Gründer der inzwischen gesperrten Internet-Plattform Megaupload vorgelegt. Dies teilte die neuseeländische Staatsanwältin Anne Toohey, die in diesem Fall die Interessen der USA vertritt, mit.

05.03.2012