Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Land will Windkraft wieder ankurbeln
Nachrichten Wirtschaft Land will Windkraft wieder ankurbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 10.09.2019
 Das Motto der Messe Husum Wind: "Wir sind Wind". Quelle: Markus Scholz
Hamburg

Zuvor hatte das Kabinett am Rande der Messe Husum Wind einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Wenn die Energiewende gelingen soll, muss der Bund jetzt endlich den Fuß von der Bremse nehmen“, sagte Albrecht laut Mitteilung seines Ministeriums. „Wir brauchen neue Impulse in allen Bereichen der Erneuerbaren Energien.“ Es müsse über alle Sektoren hinweg eine belastbare Ausbauperspektive geben. Entscheidend sei, die Deckelung des Ausbaus im Photovoltaikbereich und bei der Windkraft an Land zu beenden. „Wir müssen die Netzausbaugebiete abschaffen, denn diese bremsen das aus, was wir auf Landesebene bewegen.“

Die Ausbauziele und Ausschreibungsmengen müssten für alle Erneuerbare-Energien-Technologien so angehoben werden, dass Deutschland seine Klimaziele erreiche.

Windmesse mit mehr als 650 Ausstellern aus 25 Ländern

Unter dem Eindruck der kriselnden Branche war die Messe gestartet. Der Innovationsmotor „Windkraft“ sei ins Stottern gekommen, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). „Der Netzausbau erfolgt zu langsam, Windräder stehen oft still, und das System an Abgaben und Umlagen in Deutschland ist nicht mehr auf der Höhe der Zeit“, kritisierte er die Bundesregierung.

Hermann Albers vom Windenergieverband betonte: „Wir sind weit weg von den Zielen, die wir uns selber bei dem Ausbau erneuerbarer Energien gesetzt haben.“ In Husum zeigen unter dem Motto „Wir denken Wind weiter“ bis Freitag mehr als 650 Aussteller aus 25 Ländern unter anderem innovative Produkte und zukunftsträchtige Technologien.

Gläubiger von Senvion kamen in Hamburg zusammen

Die Gläubiger des insolventen Windkraftwerksbauers Senvion sind unterdessen gestern in Hamburg zusammengekommen, um über die Zukunft des Konzerns zu beraten. Dabei zeichneten sich allerdings am Abend noch keine konkreten Ergebnisse ab.

Senvion hatte im April Insolvenz in Eigenverwaltung angemeldet und sich auf die Suche nach Investoren begeben. Seit zwei Wochen ist klar, dass Senvion aufgeteilt wird und Teile seines Geschäftsbetriebs stilllegen muss. Bereits in diesem Monat werden die ersten Kündigungen ausgesprochen.

Weitere Nachrichten aus der Wirtschaft

Von RND/dpa

Der Autohersteller Daimler hat auf der IAA in Frankfurt bekanntgegeben, vorerst keine neuen Verbrennungsmotoren zu entwickeln. Stattdessen werden Kapazitäten zur E-Mobilität verschoben.

17:06 Uhr

Klimaschutz gern, aber nicht zu diesem Preis - bei Elektroautos konnten bislang vor allem gutbetuchte Kunden zugreifen. Auf der IAA sind nun günstigere Modelle zu sehen - und ein Autoboss hat gar eine riskante Wette abgeschlossen.

16:56 Uhr

Einst hat es bei Jack Ma nicht einmal für einen Job in einer Fast-Food-Kette gereicht - heute ist der Gründer des chinesischen Online-Riesen Alibaba der reichste Mann des Landes. Nun hat er seinen Rückzug angekündigt.

15:53 Uhr