Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Bauern zeigen in Nortorf Präsenz
Nachrichten Wirtschaft Bauern zeigen in Nortorf Präsenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:46 10.03.2020
Von Niklas Wieczorek
Dutzende Landwirte haben am Sonntagabend beim Aldi-Lager in Nortorf ihren Unmut über eine angedachte Senkung des Milchpreises deutlich gemacht. Quelle: Privat
Anzeige
Nortorf

Dass es auch an einem späten Sonntagabend noch möglich ist, schnell viele Landwirte zu aktivieren, das wollen die Bauern zeigen. Teilnehmer Markus Kühl zufolge wolle man sich bewusst neben die Einfahrten zum Aldi-Lager in Nortorf stellen, um nicht zu blockieren – aber um die eigene Macht anzudeuten. "Wir wollen da etwas Präsenz zeigen", formuliert es Kühl. Ähnliche Aktionen seien deutschlandweit geplant.

Corona: Denkt Aldi über niedrigere Milchpreise nach?

Hintergrund ist ein am Freitag in der "Agrarzeitung" erschienener Artikel: Demnach soll Aldi aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus' auf den Handel angedeutet haben die Milchpreise zu senken. Laut Kühl will der Discounter die Exportprobleme nutzen, um die Preise zu drücken. Angedacht seien außerdem Zwölf-Monats-Kontrakte.

Anzeige

Lesen Sie auch:Proteste: Jetzt wehren sich die Bauern

"Das ist ein Schlag ins Gesicht", fasst Kühl zusammen. Zumal Aldi in der Branche als Taktgeber gelte – andere Supermärkte also folgen könnten. "Wir wollen zeigen, dass wir sehr gut vernetzt sind. Und wir wollen nicht verramscht werden", sagt Kühl.

Das sei gerade vor dem Hintergrund der vergangenen Wochen wichtig, in denen viele Landwirte für Aufmerksamkeit für die eigene Situation gesorgt hatten. Kühl zufolge sammelten sich gegen 21 Uhr Dutzende Landwirte am Aldi-Lager in Nortorf.

Die Stimmung sei aufgebracht, aber friedlich. Auch die Polizei ist vor Ort. Man wolle abwarten, ob die Präsenz tatsächlich bis zur Auslieferung nach Mitternacht aufrechterhalten werde.

Weitere Nachrichten aus der Wirtschaft lesen Sie hier.

Die Spitzen der großen Koalition beraten über die aktuellen Krisenthemen. Das Thema Coronavirus überstrahlt dabei alles. Zur Auswahl stehen mehrere Vorschläge.

08.03.2020

Seit Jahren wird die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland heftig diskutiert. Geht die Schere weiter auseinander oder nicht? Der französische Wirtschaftswissenschaftler Thomas Piketty macht nun einen radikalen Vorschlag.

08.03.2020

Viel Grund zur Freude hatte die Deutsche Bank zuletzt nicht. Das 150. Jubiläum ist nun zumindest wieder ein Anlass. Es fällt in eine Zeit, in der die Bank in einem radikalen Umbauprozess steckt.

08.03.2020