Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Frühling auf dem Arbeitsmarkt im Norden
Nachrichten Wirtschaft Frühling auf dem Arbeitsmarkt im Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 29.03.2018
Von Jan von Schmidt-Phiseldeck
Foto: Wer einen Job sucht, hat derzeit auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. Unternehmen stellen verstärkt ein, sagt die Bundesagentur für Arbeit.
Wer einen Job sucht, hat derzeit auf dem Arbeitsmarkt gute Chancen. Unternehmen stellen verstärkt ein, sagt die Bundesagentur für Arbeit. Quelle: Larissa Schwedes
Anzeige
Kiel

91.700 Menschen waren im März laut Arbeitsagentur als arbeitslos registriert - ein Rückgang zum Vormonat um 3500 und zum Vorjahresmonat um 5300. Die Arbeitslosenquote beträgt demnach jetzt 6,0 Prozent. "Ich bin zuversichtlich, dass sich diese positive Entwicklung fortsetzt", sagte Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit.

Prognose: Arbeitslosigkeit sinkt weiter kräftig

Laut aktueller Prognose des Instituts für Arbeitsmarkt­ und Berufsforschung soll die Arbeitslosigkeit im Norden bei einem erwarteten Wirtschaftswachstum von 2,1 Prozent im Jahresdurchschnitt auf 84700 sinken. Allerdings sei dies laut Haupt-Koopmann von zwei Faktoren abhängig: einer weiterhin boomenden Weltwirtschaft und einer stabilen Binnenkonjunktur.

Mehr Flüchtlinge finden Arbeit

Derzeit würden, so die Agenturchefin, alle Personengruppen von der steigenden Nachfrage nach Arbeitskräften profitieren. So seien beispielsweise im Februar 268 Flüchtlinge "am Arbeitsmarkt angekommen", im Vorjahresmonat waren es lediglich 94. Insgesamt sind derzeit 19000 Ausländer, zumeist Flüchtlinge, arbeitslos gemeldet. Auch Langzeitarbeitslose würden von der Entwicklung profitieren, noch seien mehr als 8000 Menschen in Schleswig-Holstein, oftmals Über-50-Jährige, länger als vier Jahre arbeitslos.

Gute Situation für Schulabgänger

Für Schulabgänger sieht die Situation ebenfalls positiv aus: Aktuell kommen 8400 unversorgte Bewerber auf 10.800 freie Ausbildungsplätze. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der offene Ausbildungsstellen um 1308 gestiegen.

Ulrich Metschies 29.03.2018