Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Aus Ideen werden erfolgreiche Produkte
Nachrichten Wirtschaft Aus Ideen werden erfolgreiche Produkte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 01.03.2019
Von Anne Holbach
Lukas Krebs (3. v. re.) zeigte auf der Prototyping Week sein intelligentes Fahrradschloss. Quelle: Ulf Dahl
Kiel

Der Auftakt gehörte einem „Veteran der Prototyping Week“, wie ihn Moderator Tim Logan gestern bei der Abschlusspräsentation im Kieler Studio Kino ankündigte: Lukas Krebs von Citylock hat aus seiner Idee, die auf einer Prototyping Week geboren wurde, schon ein erfolgreiches Projekt gemacht.

Das Fahrradschloss, das direkt an Abstellbügeln angebaut und per App gesteuert wird, soll bald Wirklichkeit im Kieler Stadtbild werden. Das Gründerteam befindet sich schon in Verhandlungen mit der Stadt. „So braucht nicht jeder ein teures Schloss zu kaufen oder es mit sich herumzuschleppen.“

Fahrradklau beliebtes Thema

Das Thema Fahrradklau trieb diese Woche auch Tony Krüger, Sven Nivera und Kai Gehrke um. Die Physik- und Informatikstudenten haben ein Schloss mit lautstarkem Alarm entwickelt. Zugleich soll der Besitzer per SMS über den Diebstahlversuch informiert werden.

Fünf Tage bis zum Pitch

Fünf Tage hatten die Teilnehmer Zeit, um aus einer Idee ein Produkt zu entwickeln. Mit Mentoren haben sie an Geschäftsmodellen gearbeitet und gelernt, wie sie ihr Projekt am besten präsentieren.

Die Ideen reichten vom Auto-Rennsimulator mit Virtual-Reality-Brille über eine Fußsteuerungsmatte am Computer bis zu einem Kompostiersystem für die Küche.

Viele Teams beschäftigt Nachhaltigkeit

Das Team von Land and Sea hatte sich vorgenommen, aus geschredderten Neoprenanzügen eine Yogamatte herzustellen, weil das Material der Surfkleidung nicht recyclebar ist. „Leider hat das noch nicht so geklappt, wie wir es wollten“, sagte Mareike Springer. Das Ergebnis war nicht flexibel genug.

„In diesem Jahr gab es besonders viele Nachhaltigkeitsthemen“, berichtete Mitveranstalter Alexander Ohrt. Schön sei, dass unter den 60 Teilnehmer genauso viele Frauen wie Männer waren.

Erstmals reines Schülerteam am Start

„Zum ersten Mal hatten wir ein komplettes Schülerteam dabei.“ Die Jungs von Wardrop wollen eine Seite zum Ausleihen von Markenkleidung etablieren. „Damit können junge Leute, die vielleicht nicht so viel Geld haben, auch bei schnellen Trendwechseln mithalten“, so Ricco Brandt. Zudem soll es Konsum eindämmen.

Die nächste Prototyping Week ist im Rahmen der Digitalen Woche Kiel vom 3. bis 7. September.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wo einst die Druckerei der Kieler Nachrichten stand, ist eine loftartige Bürofläche entstanden.Am Freitag bezogen die Mieter die erste Etage. Bald soll der Coworking-Space namens Fleet 7 auf vier Ebenen und rund 2500 Quadratmetern seine Heimat haben.

Anne Holbach 01.03.2019

Höher, länger, breiter: Die größten Kreuzliner der Welt entstehen derzeit in Mecklenburg-Vorpommern. Bis zu 12 000 Menschen sollen Platz haben auf den Schiffen der Global Class, die der Genting-Konzern in Rostock-Warnemünde und Wismar baut. Doch auf der Ostsee werden sie wohl nie mit Passagieren unterwegs sein – denn die Schiffe sind nicht für den deutschen Markt gedacht.

01.03.2019

Trumps Strafzölle? „Auch für die US-Wirtschaft gefährlich“, sagt Gesamtmetall-Chef Rainer Dulger. Im Interview mit dem RND erklärt er außerdem, warum die Digitalisierung niemanden beunruhigen sollte.

01.03.2019