Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Rüther nach Attacke wieder zu Hause
Nachrichten Wirtschaft Rüther nach Attacke wieder zu Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 06.12.2012
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Provinzial-Chef Ulrich Rüther - hier ein Archivbild - erholt sich nach einer Attacke zu Hause. Quelle: Provinzial
Münster

Der von einem Vermummten attackierte Chef der Versicherungsgruppe Provinzial Nordwest, Ulrich Rüther, ist wieder zu Hause. „Es geht ihm gut“, sagte eine Unternehmenssprecherin am Donnerstag. Rüther sei aus dem Krankenhaus entlassen worden. „Am Montag will er wieder ins Büro kommen.“ Ein etwa 30 Jahre alter Unbekannter hatte den Vorstandschef am Mittwoch auf dem Firmengelände mit einem kleinen Schraubendreher in die Brust gestochen. „Glücklicherweise waren die Verletzungen nur oberflächlich“, teilte Oberstaatsanwalt Heribert Beck in Münster mit.

Zwölf Ermittler suchen noch nach dem Täter. Den Angriff wertet die Staatsanwaltschaft als gefährliche Körperverletzung. Er geschah unmittelbar vor einer außerordentlichen Betriebsversammlung in dem möglicherweise vor einem Verkauf stehenden Unternehmen. Medien zufolge hat die Allianz Interesse an dem kerngesunden Konkurrenten.

Bei der Belegschaftsversammlung habe sich der Vorstand klar zur Provinzial Nordwest in ihrer jetzigen Ausrichtung und Strategie bekannt, sagte Betriebsratschef Albert Roer am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa. Die Unternehmensspitze habe sich ausdrücklich für einen Verbleib des Versicherers in der „öffentlichen Familie“ ausgesprochen.

Am Freitag soll unter den rund 6000 Mitarbeitern der Provinzial Nordwest eine Unterschriftensammlung gegen einen Verkauf starten. Die Beschäftigten fürchten um ihre Jobs, falls der Sparkassen-Versicherer an den Branchenriesen gehen sollte. Eine Vorentscheidung könnte fallen, wenn sich die Gremien der Sparkassen (12. Dezember) und des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe (14. Dezember) treffen. Sie sind mit je 40 Prozent an dem Versicherer beteiligt.

Mehr zum Thema
Wirtschaft Vor Betriebsversammlung in Münster Provinzial-Chef Rüther angegriffen

Der Vorstandschef der Versicherungsgruppe Provinzial, Ulrich Rüther, ist von einem Unbekannten angegriffen und verletzt worden. Inzwischen geht es ihm wieder besser.

Deutsche Presse-Agentur dpa 05.12.2012

Was wird aus der Provinzial Nordwest? Was wird aus ihren 6000 Arbeitsplätzen? Was wird aus den Standorten Münster, Hamburg, Rostock, Kiel? Der beabsichtigte Kauf des zweitgrößten öffentlichen Versicherers durch den Allianz-Konzern wirft viele Fragen auf.

08.12.2012
Wirtschaft Betriebsversammlung in Kiel Provinzial-Mitarbeiter protestieren

Im Ringen um einen möglichen Verkauf der Provinzial Nordwest blasen Belegschaft, Betriebsrat und Gewerkschaft zum Widerstand: Mehr als 800 Mitarbeiter der zweitgrößten öffentlichen Versicherung zogen am Mittwoch durch die Kieler Innenstadt, um bei eisigen Temperaturen am Kleinen Kiel knallrote „Kampfenten“ zu Wasser zu lassen.

Ulrich Metschies 08.12.2012