Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Mehr Elektro-Laster fahren durch Kiel
Nachrichten Wirtschaft Mehr Elektro-Laster fahren durch Kiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 08.05.2018
Von Anne Holbach
„Die Erfahrung damit ist super, ich komme im Alltag gut damit zurecht“, sagt Paketzusteller Markus Fische über den Streetscooter. Quelle: eis - Thomas Eisenkrätzer
Kiel

Das sei ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz in der Landeshauptstadt, so Oberbürgermeister Ulf Kämpfer (SPD). Ein Thema, das wegen der hohen Stickstoffdioxid-Belastung am Theodor-Heuss-Ring weit oben auf der Prioritätenlisten im Rathaus steht. Kämpfer betonte die Signalwirkung: „Das sind nicht ein paar Idealisten, die sich Elektroautos kaufen, sondern das ist ein Weltkonzern.“ Es sei wichtig, dass ein großer Player wie die Post vorangehe und Unternehmen zeige, dass Elektromobilität funktioniere.

In Deutschland fahren schon rund 5500 der Streetscooter

Laut Korehnke kann etwa ein Drittel der Paketauslieferungen in Kiel mit den 21 E-Lastern abgedeckt werden. Im Oktober 2016 war die Post hier mit sechs Fahrzeugen gestartet. Im Postleitzahlengebiet 24 und 25 seien inzwischen 84 der Streetscooter in Betrieb, in Schleswig-Holstein insgesamt 100. Bundesweit sind rund 5500 der E-Laster unterwegs. 

„Sie sind für sämtliche Zustellstrecken geeignet – nicht nur im Stadtverkehr, sondern auch im Umland“, sagt Frank Wehe, bei der Post zuständig für Elektromobilität. Bei bis zu 300 Stopps pro Tag schaffe der E-Transporter eine Reichweite von 80 bis 100 Kilometer. In Kiel starten die E-Laster vom Paketverteilzentrum im Eichkamp und im Karlstal, wo sie nachts aufgeladen werden.

Noch passen zu wenige Pakete in die E-Transporter

Ein Problem ist noch die Größe: In normale Posttransporter gehen 200 bis 250 Pakete rein. „In die E-Fahrzeuge passt aktuell nur die Hälfte“, so Korehnke. Im Streetscooter Work haben 60 bis 80 Pakete Platz, das L-Modell fasst bis zu 120 Pakete. Ein neues XL-Modell ist in Zusammenarbeit mit Ford aber bereits in Produktion.

Langfristig sollen E-Laster alle Dieseltransporter der Post ablösen

Bis 2025 sollen 70 Prozent der Post-Zustellflotte auf Elektrofahrzeuge umgestellt sein, zur Jahrhundertmitte strebt das Unternehmen „eine Null-Emissionen-Logistik“ an.

Es wird einsam in Deutschlands Bankfilialen: Mehr als drei Viertel der Internetnutzer erledigen ihre Finanzgeschäfte inzwischen online – ein deutlicher Anstieg gegenüber 2016 (70 Prozent). Das ist das Ergebnis einer gestern veröffentlichten Umfrage des IT-Branchenverbandes Bitkom.

Ulrich Metschies 08.05.2018

Wieder Neuigkeiten für VW aus den USA – doch diesmal dürfte man in Wolfsburg aufatmen. Das US-Justizministerium garantiert dem neuen Volkswagen-Boss Herbert Diess demnach weltweit freies Geleit.

07.05.2018

Nachdem bekannt wurde, dass die Deutsche Post befristete Verträge nicht verlängert, sollten Arbeitnehmer zu lange krank sein, ist eine Diskussion entbrannt. Es steht die Frage im Raum: Wie krank darf ich sein, ohne dass mich mein Arbeitgeber rausschmeißt?

07.05.2018