Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft US-Investoren liegen beim Verkauf vorne
Nachrichten Wirtschaft US-Investoren liegen beim Verkauf vorne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:11 22.10.2017
Von Ulrich Metschies
Die HSH Nordbank (hier der Sitz in Kiel) soll verkauft werden. In wenigen Tagen endet das Bieterverfahren. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Kiel

Demnach liegen die US-Finanzinvestoren Apollo und Flowers als Bietergemeinschaft sowie der New Yorker Investmentfonds Cerberus im Rennen um die HSH-Anteile Hamburgs und Schleswig-Holsteins an der Spitze. Ernsthaftes Interesse sollen zudem der US-Finanzinvestor Lone Star sowie eine bislang unbekannte Bietergruppe haben. Der Einstieg chinesischer Unternehmen, der lange als wahrscheinlichste Lösung galt, ist wohl vom Tisch. 

Bis kommenden Freitag, 18 Uhr, müssen potenzielle Investoren bei der Citibank, die Hamburg und Schleswig-Holstein berät, verbindliche Kaufangebote abgegeben haben. Gibt es bis Ende Februar 2018 keinen unterschriebenen Kaufvertrag, muss die Bank ihre Abwicklung einleiten. 

Anzeige

Selbst der HSH-Kritiker Wolfgang Kubicki (FDP), gibt sich verhalten optimistisch. Er sagte den Kieler Nachrichten (Montagsausgabe): „Ich halte es nicht mehr für ausgeschlossen, dass der Verkauf gelingen kann.“

Bieterfrist für HSH Norbank

Bieterfrist für HSH Nordbank

Interessenten können bis zum Freitag, 27. Oktober 2017, verbindliche Gebote für die Bank abgeben, die ihre Eigentümer (die Länder Hamburg und Schleswig-Holstein) nach Vorgaben der EU-Kommission bis Ende Februar verkauft haben müssen.