Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Nur vier Frauen in 42 Geschäftsführungen
Nachrichten Wirtschaft Nur vier Frauen in 42 Geschäftsführungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:06 29.01.2019
Die vier Frauen in 42 Geschäftsführungen (von links): Maria Köpf, Geschäftsführerin der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH), Renate Cohrs, Vorständin des Statistischen Amts für Hamburg und Schleswig-Holstein, Ulrike Helfer, Vorstand des HSH Portfoliomanagement und Bettina Bunge, Geschäftsführerin der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein. Quelle: Christian Charisius/dpa, Statistikamt Nord, Daniel Bockwoldt/dpa, Frank Molter/dpa
Kiel

"Hier ist deutlich Luft nach oben. Wir müssen besser werden", kommentierte Heinold. Besser sieht es bei bedeutenden Unternehmensbeteiligungen des Landes in Aufsichts- und Verwaltungsräten aus: Dort beträgt die Frauenquote 48 Prozent.

"Das ist eine gute Quote und ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zu einer paritätischen Besetzung von Führungspositionen", sagte Heinold. In den Aufsichtsräten der 30 DAX-Unternehmen beträgt der Frauenanteil 33,3 Prozent. In Schleswig-Holstein werden inzwischen 8 von 17 Finanzämtern von Frauen geführt werden. Schwieriger sei es, Frauen für die Vorstände zu gewinnen, zumal sich auch hier die Konkurrenz im Wettbewerb um Fachkräfte deutlich zeige, sagte Heinold.

Uniklinikum größter Arbeitgeber

Das Land ist unmittelbar an 36 Unternehmen beteiligt. In 26 Fällen gilt die Beteiligung als bedeutend. Hier sind die größten Arbeitgeber das Universitätsklinikum mit 13 000 Beschäftigten (2017) und Dataport mit gut 2600. Beteiligt ist das Land unter anderem auch an der Gebäudemanagementgesellschaft, der Investitions- und Bürgschaftsbank, an der Wirtschaftsförderungsgesellschaft sowie an der Tourismus-Agentur. Die HSH Nordbank wurde 2018 verkauft.

Der Landesanteil am gezeichneten Kapital aller bedeutenden Beteiligungen beträgt 1,57 Milliarden Euro, von insgesamt 3,31 Milliarden Euro. Die Zahl der Beschäftigten bei diesen Unternehmen hat sich in den letzten Jahren wenig verändert. Insgesamt arbeiteten dort 2017 gut 21 400 Menschen, davon rund 59 Prozent Frauen.

Von KN-online

Diesel-Fahrverbote stellen Schausteller vor neue Herausforderungen: Ihre Zugmaschinen dürfen viele Städte nicht mehr passieren. Das möchte der Schaustellerbund nicht auf sich sitzen lassen.

29.01.2019

Es war ein aufsehenerregender Prozess: Eine frühere Vorstandsriege um „Dr. No“ der ehemaligen HSH Nordbank stand wegen des Vorwurfs der Untreue vor Gericht. Doch den Freispruch für die Manager kassiert der BGH. Nun kommt es zur Neuauflage des Strafprozesses.

29.01.2019

Die Übernahme ist durch: Bisher hielt Ryanair 75 Prozent der Anteile an Laudamotion, nun gehören dem irischen Billigflieger 100 Prozent. Wie es mit der Airline weitergeht, weiß der reisereporter.

29.01.2019