Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Vom Abstellgleis auf die Erfolgsspur
Nachrichten Wirtschaft Vom Abstellgleis auf die Erfolgsspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 10.06.2009
Kiel

Margarete Böge, Präsidentin der Kieler Industrie- und Handelskammer, und Wirtschaftsminister Jörn Biel (CDU) waren sich einig: Besonders unter den Hauptschülern haben Jugendliche wegen teils unberechtigter, teils aber auch berechtigter Vorbehalte der Chefs oft nur geringe Chancen, eine Lehrstelle zu finden. Künftig gelte es aber mehr denn je, genau diese ungenutzten Potenziale zu aktivieren.

Die Verantwortlichen für sechs verschiedene Projekte zeigten anschließend wie das gehen kann. Als roter Faden zog sich durch alle Präsentationen die Tatsache, dass das Miteinander von Schulen und Betrieben offenbar gar nicht eng genug sein kann, wenn die Fähigkeiten benachteiligter Jugendlicher wachgekitzelt werden sollen. Bei der Hamburger Aurubis GmbH, der früheren Norddeutschen Affinerie, heißt das entsprechende Projekt „9-Plus“ und erfasst mittlerweile jährlich 24 Wackelkandidaten mit schlechtem oder gar keinem Hauptschulabschluss. Ständiger Kontakt zur Schule, individuelle Förderung und die realistische Aussicht, bei erfolgreicher Teilnahme eine hochwertige Lehrstelle zu bekommen, bewirken offenbar wahre kleine Wunder. 2008 klappte es laut Wolfgang Gross von Aurubis bei zehn von zwölf Teilnehmern.

Ebenfalls sehen lassen kann sich das Projekt „Technische Hauptschule“ der Anna-Siemsen-Schule in Lübeck. Von der siebten Klasse an werden die Schüler dort praxisbezogen unter die Fittiche genommen, das gesamte neunte Schuljahr über verbringen sie sogar einen Tag pro Woche in einem Partnerbetrieb. Das Ergebnis: Vom Jahrgang 2007/08 landeten 30 Prozent auf einem Ausbildungsplatz, während die Quote zuvor bei gerade zehn Prozent gelegen hatte.

„Es kostet nichts und ist jederzeit übertragbar.“ Mit diesen Worten beschrieb Dieter Brix von der Hauptschule Grünauer Baum in Lübeck das „Porsche-Junior-Diesel-Projekt“, in dem sechs Schüler einen völlig abgewrackten 50 Jahre alten Trecker in ein echtes Schmuckstück verwandelten. Gelungen ist das nicht zuletzt dank ehrenamtlicher Unterstützung von fünf einschlägig qualifizierten Rentnern, die von der ersten bis zur letzten Schraube dabei waren. Fürs kommende Schuljahr haben sich die Lübecker nun den Bau eines 15-Meter-Schiffes vorgenommen. Und alle fünf Rentner werden wieder dabei sein.

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wirtschaft Die Nachricht von der Arcandor-Insolvenz schockiert auch die Kieler Belegschaft - Heute soll das Geschäft aber normal weitergehen - Arcandor-Insolvenz: Kieler Belegschaft ist schockiert

Demonstrationen, Mahnwachen, Unterschriften von mehr als einer Million Kunden - am Ende hat nichts genützt. Mehr als 120 Jahre nach seiner Gründung ist das Traditionshaus Karstadt pleite. Die Hiobsbotschaft erreichte Dienstag um 14.02 Uhr die Belegschaft von Karstadt Kiel.

10.06.2009

Zu den Werften, die plötzlich vor der Frage stehen, was sie mit angefangenen Schiffen machen sollen, gehört auch die Peters Schiffbau GmbH in Wewelsfleth.

08.06.2009
Wirtschaft Erneuter Lieferboykott rückt näher - Auch Meiereien immer häufiger vom Preisverfall betroffen - Milchbauern lassen nicht locker

Auf dem Land rumort es. Fast täglich wird die Unruhe vernehmlicher. Ein neuer Milchstreik liegt in der Luft. Paradoxerweise gerade weil der Deutsche Bauernverband in Berlin und Brüssel mit einer Reihe entlastender Maßnahmen erfolgreich gewesen ist: Agrardiesel, Liquiditätshilfen und das Vorziehen von EU-Direktzahlungen.

08.06.2009