Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Inspiration für die neue Geschäftsidee
Nachrichten Wirtschaft Inspiration für die neue Geschäftsidee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 23.05.2018
Von Anne Holbach
Das Orga-Team trifft sich regelmäßig in der Starterkitchen: Marieke Harfmann (v.li.), Julia Seifert, Tim Logan, Alexander Ohrt und Kim Dittmann. Quelle: Thomas Eisenkrätzer
Anzeige
Kiel

Das Young.Waterkant am 13. Juni richtet sich an Schulklassen ab der zehnten Jahrgangsstufe. „Wir wollen so Schüler früher an die Themen Innovation und Gründerkultur heranführen“, sagt Alexander Ohrt von Open Campus und Mit-Organisator.

„Wir wollen die Jugendlichen dazu inspirieren, gesellschaftliche Herausforderungen selber anzugehen und nicht zu denken: das machen Angela Merkel und so schon“, sagt Kim Dittmann vom Organisationsteam. In Arbeitsgruppen soll es um Themen wie Plastik im Meer, Demokratie und Fakenews, Drohnen sowie virtuelle Realitäten gehen. Auch ein Workshop zum Programmieren ist geplant.

Anzeige

Alternative Geschäftsmodelle im Fokus

Auf dem Waterkant-Festival für die Erwachsenen soll es ebenfalls Inspiration für eigene Geschäftsideen geben, so Ohrt. Zudem soll kreativer Austausch stattfinden und das Netzwerken in lockerer Atmosphäre nicht zu kurz kommen. Den Startschuss gibt am 14. Juni der Landeswirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP).

Zum Auftakt spricht zudem die türkische Gründerin Canay Atalay über sogenannte „Conscious Business“-Modelle. Damit sind alternative Geschäftsmodelle gemeint, die einem gesellschaftlichen Sinn dienen wollen und auf nachhaltigen Erfolg jenseits von Profitstreben abzielen. Jesper Krogh Kjeldsen aus Aarhus berichtet vom dänischen Projekt Postevand, das Leitungswasser in Getränkekartons verkaufte, um sich für Klimaschutz und gegen importiertes Mineralwasser einzusetzen. Zu den Rednern zählt zudem Amelie Künzler, die ein Spiel an einer Fußgängerampel zum Verkürzen der Wartezeit entwickelte.

Mehr als 700 Teilnehmer erwartet

Im vergangenen Jahr waren beim Waterkant-Festival mehr als 700 Teilnehmer aus Deutschland und Skandinavien dabei, in diesem Jahr sollen es mindestens genauso viele werden. Auf der Konferenz werde sichtbar, wie viele innovative Projekte es im Land gebe, sagt Ohrt. Neben Virtual Reality, grünen Technologien, Nachhaltigkeit oder Mobilität ist ein Themenschwerpunkt Gaming.