Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wirtschaft Windradbauer Senvion verbucht Auftragsplus
Nachrichten Wirtschaft Windradbauer Senvion verbucht Auftragsplus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 13.09.2014
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Der Windradhersteller Senvion hat Aufwind.  Quelle: Ingo Wagner/Archiv
Hamburg

Die Auftragsbücher seien "um rund zehn Prozent" besser gefüllt, sagte Senvion-Chef Andreas Nauen der "Wirtschaftswoche". Davon sei auch schon mehr fest vereinbart als vor zwölf Monaten. "Wir konnten rund 90 Prozent einbuchen, und das von einem Wert, der leicht über dem des Vorjahres in Höhe von 1,8 Milliarden Euro liegt." Die Erlösmarke von zwei Milliarden Euro werde Senvion allerdings dieses Jahr wohl nicht erreichen.

Darüber hinaus verhandle Senvion gerade über Aufträge für drei Offshore-Parks in der deutschen Nordsee, die wegen ungeklärter politischer Rahmenbedingungen vor der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes zurückgestellt worden waren. Nauen dementierte zugleich Gerüchte, der indische Mutterkonzern Suzlon würde Senvion kurzfristig an die Börse bringen, um sich auf diesem Weg zu entschulden.

dpa

Im Streit über das Lkw-Mautsystems Toll Collect droht die Regierung dem Autokonzern Daimler und der Deutschen Telekom einem Zeitungsbericht zufolge mit Milliardenrückforderungen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.09.2014

Die Lufthansa könnte im kommenden Jahr auf den Strecken in Deutschland und Europa wieder in die Gewinnzone fliegen. Hintergrund sei die Umstellung vieler Verbindungen auf die kostengünstigere Lufthansa-Tochter Germanwings, berichtet der "Focus".

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.09.2014

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) ist nach einem Bericht der "Wirtschaftswoche" offen für mehr Wettbewerb auf dem Taximarkt. "Aus wettbewerblicher Sicht halten wir generell eine Überprüfung und gegebenenfalls Anpassung bestehender Regelungen an die Anforderungen der digitalen Welt und den veränderten Mobilitätsbedürfnissen der Verbraucherinnen und Verbraucher für erforderlich", heißt es nach Angaben des Magazins in einer Stellungnahme des Ministeriums.

Deutsche Presse-Agentur dpa 13.09.2014