Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wissen Alleine oder zu zweit: Wasserschöpfen und Wolken teilen
Nachrichten Wissen Alleine oder zu zweit: Wasserschöpfen und Wolken teilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:41 04.07.2017
Fast wie beim Tanzen: Der eine Partner führt, der andere lässt sich führen. Quelle: Agnieszka Krus
Anzeige
Leipzig

Stehen Sie zu Beginn wieder in einer etwas mehr als schulterbreiten Grundstellung. Die Auftaktbewegung ähnelt dem Schöpfen von Wasser aus einem kleinen Becken. So, als ob Sie sich das Gesicht waschen wollen. Die Handflächen liegen ineinander. Die Arme steigen mit etwas Abstand vor dem Körper nach oben. Auf Brusthöhe beginnen die Hände um die Mittelfingerachse nach außen zu rotieren. Die Handflächen zeigen nach vorne oben und außen hin. Stellen Sie sich dabei vor, dass Sie eine dicke graue Wolkenschicht mit den Händen teilen und dahinter wieder die Sonne auftaucht. Die Händesinken anschließend wieder seitlich vom Körper nach unten. Kombiniert wird die Armbewegung mit einer leichten Schrittstellung und der Gewichtsverlagerung von vorne nach hinten. Beim Nachvornekommen steigen die Hände, beim Zurückweichen öffnen Sie die Hände und teilen Sie die Wolken.

Andreas Gran (35) ist Lehrer für Tai-Chi, Qigong, Kung-Fu und Selbstverteidigung in Leipzig. Bei mehrwöchigen Aufenthalten in Südchina bildet er sich regelmäßig im Mutterland der asiatischen Kampf- und Bewegungskünste fort. In den kommenden Wochen stellt er in der Rubrik „Durchatmen“ Einzel- und Partnerübungen aus dem Tai-Chi vor. Sie sind allesamt so ausgewählt, dass auch Anfänger die Bewegungsabläufe ausführen können. Ergänzend zu der Serie auf dieser Seite, gibt es Videolinks zur weiteren Veranschaulichung und Bewegungskorrektur. Quelle: Krus

Nun zur dazugehörigen Partnerübung: Nehmen Sie zu Beginn eine leichte Schrittstellung ein. Beide Partner haben dabei das gleich Bein vorne. Sie sollten nicht mehr als eine Armlänge auseinander stehen, eher weniger. Der aktive Partner öffnet nun beim Nachvornegehen die Arme seines Partners und schließt sie wieder bei der anschließenden Gewichtsverlagerung auf sein hinteres Bein. Ebenso, wie es oben bei der Vorübung beschrieben wurde. Achten Sie darauf, dass die Bewegungen des Vorgehens und Zurückweichens nicht mit dem Oberkörper ausgeführt werden, sondern lediglich mit der Hüfte.

Die Übung im Video

Weitere Übungen

Teil 1: Grundhaltung / Ruhe finden mit dem schwimmenden Drachen

Teil 2: Das Qi wecken, den Atem regulieren

Teil 3: Hände, die sich wie Wolken bewegen

Teil 4: Öffnen Sie Ihr Herz, weiten Sie Ihren Horizont

Teil 5: Wenn der Drache mit einer Kugel spielt

Teil 6: Sich einschwingen mit den klebenden Händen

Von RND

Wissen Die besten Games 2017 - Heißer Herbst für Gamer
29.06.2017
Wissen Masterarbeit über Kaffeevollautomaten - So viele Keime lauern in Kaffee-Automaten
29.06.2017