Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wissen Diese Start-ups sind die innovativsten Klimaretter
Nachrichten Wissen Diese Start-ups sind die innovativsten Klimaretter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 18.10.2018
Das Start-Up Ono präsentiert Cargobikes für Paketzusteller. Quelle: ono
Anzeige
Hannover

Was den Finalisten des Wiwin-Awards am Donnerstag in Berlin blüht, erinnert an die TV-Show „Die Höhle der Löwen“. Auch sie müssen ihre Ideen live vor einer Experten-Jury präsentieren, die dann am Abend noch den Gewinner kürt. Der Unterschied: Bei diesem Wettbewerb für die Gründerszene ist Voraussetzung, dass die Ideen nachhaltig und innovativ sind. Moderne Klimaretter könnte man sagen. Bewerben konnten sich Start-ups aus den Bereichen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Elektromobilität, nachhaltiges Bauen, ökologische Landwirtschaft und Sozialunternehmen.

Ausgerufen hat den Preis die Plattform für Crowd-Investments Wiwin, die auf die Förderung nachhaltiger Projekte spezialisiert ist. „Der Wiwin Award ist der weltweit erste Preis, der eine halbe Million Euro bereitstellt, um vielversprechenden deutschen Produkten mit ökologischem und sozialem Wert einen gewinnbringenden Schub zu geben“, sagt Wiwin-Gründer Matthias Willenbacher. Unterstützenswert seien allerdings alle nachhaltigen Unternehmungen, die die Welt ein Stück besser machten. „Viele der rund 80 Bewerber unseres Awards hätten großes Potenzial, genau dies zu tun“, so Willenbacher.

Anzeige

Aus den 80 Bewerbern hatte zunächst eine Expertenjury die zehn stärksten ausgewählt. Anschließend konnte die Öffentlichkeit via Online-Voting ihre fünf Favoriten bestimmen. Am Donnerstag, 18. Oktober, wird das Gewinner-Start-up auf der Bühne der Adidas Runbase in Berlin gekürt. Der Wettbewerb der Kreativen beginnt um 19.30 Uhr und ist auch per Livestream zu sehen.

Und das sind die fünf Favoriten:

Pflanzenkohle aus Abfall-Biomasse

CLT Carbon Loop Technologies hat eine Technologie entwickelt, um hochwertige Pflanzenkohle aus Abfall-Biomasse herzustellen. Pflanzenkohle entziehe der Atmosphäre Kohlenstoff und trage somit aktiv zum Klimaschutz bei, so die Entwickler. Zudem könne sie Wasser und Nährstoffe wie ein Schwamm speichern und gut dosiert in die Umgebung abgeben. Anwendung findet die Pflanzenkohle in der Landwirtschaft – als Bodenverbesserer und zur Steigerung der Tiergesundheit.

Pflanzenkohle aus Abfall-Biomasse von CLT Carbon Loop Technologies. Quelle: CLT

Speicherung von Sonnenenergie

Erstmalig werde, so die Gründer von Homepowersolution (HPS), komplett unabhängige und CO2-freie Energieversorgung aus Sonnenenergie vom eigenen Dach möglich. Das Berliner Start-up entwickelt und produziert integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Die erste Produktgeneration Picea soll 100 Prozent des Haushaltsstroms liefern können und die Wärmeversorgung unterstützen. „Die zweite Generation ersetzt Stromanschluss und Heizung im modernen Haus“, heißt es. Ergänzend werde Energie auch für mögliche Elektromobilität zur Verfügung gestellt.

100 Prozent Strom vom Dach verspricht Homepowersolution. Quelle: HPS

Konkurrenz zu Dieselgeneratoren

Die Macher von Off-Grid Europe sprechen von einer „echten Konkurrenz für Dieselgeneratoren“: Das Start-up hat nach eigenen Angaben eine preisgünstige, disruptive IOT Monitoring- und Control-Softwareplattform entwickelt, um Netzwerke aus lokalen Energiesystemen für Sonnen-, Wind- und Wasserkraft dezentral und in Echtzeit verwalten zu können. So ließen sich Effizienz und Lebensdauer von Off-Grid-Systemen um die Hälfte steigern.

Off-Grid Europe hat eine Softwareplattform für alternative Energien entwickelt. Quelle: Off-Grid Europe

Wenn Pakete via Cargobike kommen

Aufgrund des boomenden Internethandels kurven schon jetzt etliche Paketzusteller durch Deutschlands Städte – Tendenz steigend. Diese beruhten, betont das Start-up ONO, zu 99 Prozent auf Lastwagen und Transportern – mehrheitlich Diesel – , welche den größten Teil der Staus verursachten. Um genau dieses Problem zu lösen, setzen die Berliner Mobilitätsmacher auf neuartige elektrische Cargobikes. In Kombination mit Cityhubs stellten sie eine neue Fahrzeugklasse und ermöglichten eine komplette Umstellung der Paketdienste in der City.

Futuristisch: Das elektrische Cargobike von ONO. Quelle: ono

Solarstrom rund um die Uhr nutzen

Vanadium-Redox-Flow (VRF) heißt die Technologie für Solarstromspeicher, auf die das junge Unternehmen VoltStorage setzt. Damit lässt sich der Strom aus erneuerbarer Energie in der eigenen Photovoltaikanlage speichern und rund um die Uhr nutzen. Mit dem Produkt VoltStorage Smart bietet das Unternehmen nach eigener Darstellung das weltweit erste kosteneffiziente Speichersystem für Privathaushalte auf Basis dieser Technologie an.

Der Volt Storage Smart ist ein Solarstromspeicher für den privaten Haushalt. Quelle: VoltStorage

Von Sonja Fröhlich/RND