Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wissen Rekord: Äthiopien pflanzt an einem Tag mehr als 350 Millionen Bäume
Nachrichten Wissen Rekord: Äthiopien pflanzt an einem Tag mehr als 350 Millionen Bäume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 30.07.2019
Diese Bäume stehen schon eine ganze Weile: Sie gehören zum Bale Mountains Nationalpark in Äthiopien. Quelle: Mary Evans Pi/picture alliance
Addis Abeba

Bei einer ehrgeizigen Initiative des äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed sind einem Bericht zufolge im Land mehr als 350 Millionen Bäume gepflanzt worden. Damit soll die Landschaft wiederhergestellt werden, die Experten zufolge schnell durch Abholzung und den Klimawandel zerstört wird. Die BBC teilte mit, dass am Montag mehr als 350 Millionen Bäume gepflanzt worden seien. Damit wurde das ursprüngliche Ziel von 200 Millionen Bäumen an einem Tag übertroffen.

Äthiopien sei überzeugt, dass das ein neuer Weltrekord sei. Mit der Aktion will das Land gegen die Abholzung von Wäldern vorgehen und verhindern, dass sich Wüsten ausbreiten. Insgesamt sollen im Rahmen der „Green Legacy Initiative“ der äthiopischen Regierung unter Premierminister Abiy in den nächsten Wochen vier Milliarden Bäume gepflanzt werden

200 Millionen Bäume am frühen Nachmittag

Äthiopien will zwischen Mai und Oktober insgesamt vier Milliarden Bäume pflanzen. Landwirtschaftsvertreter gaben an, dass bislang mehr als 2,6 Milliarden Bäume in fast allen Teilen des ostafrikanischen Landes gepflanzt worden seien. Das Büro des Ministerpräsidenten teilte der Nachrichtenagentur AP mit, dass eine spezielle Software bei der Zählung der Bäume helfe.

Lesen Sie hier:
Massives Bäumepflanzen könnte das Weltklima retten

Laut BBC lag der Weltrekord für Bäume pflanzen an einem Tag bisher bei 50 Millionen Setzlingen – gehalten von Indien, die mit 800.000 Freiwilligen am 18. Juli 2016 mit der Aktion dem Klimawandel begegnen wollten. Äthiopien knackte seine ursprüngliche Zielmarke von 200 Millionen Bäumen am frühen Nachmittag, wie der Minister für Innovation und Technologie, Getahun Mekuria, twitterte. Laut BBC blieben einige Behörden am Montag geschlossen, damit sich die Mitarbeiter an der Aktion beteiligen konnten.

Bäume pflanzen nur eine Ablenkung?

Kritiker warfen Premierminister Ahmed hingegen vor, mit der Kampagne von ethnischen Konflikten abzulenken, die 1,5 Millionen Äthiopier zu Flüchtlingen im eigenen Land gemacht hatten. Mit zurückkehrenden Flüchtlingen stieg deren Zahl 2018 laut UN auf rund drei Millionen Binnenflüchtlinge. Abiy Ahmed hatte kurz nach seinem Amtsantritt im April 2018 weitreichende Reformen angestoßen, die das jahrzehntelang autokratisch regierte Land öffnen sollen. Ethnische Konflikte gelten im Vielvölkerstaat Äthiopien als große Bedrohung für die Stabilität und den Reformkurs des Ministerpräsidenten.

Von RND/epd/AP

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Las Vegas wird gerade von einer Grashüpferinvasion heimgesucht. Die Insektenschwärme sind so riesig, dass sie sogar auf dem Wetterradar auftauchen. Das unangenehme Phänomen hat jedoch einen einfachen Grund.

30.07.2019

Zum 1. August startet das neue Kita-Jahr. Der erste Besuch der Kindertagesstätte ist für Eltern und Kinder genauso aufregend wie Einschulung oder Schulwechsel. Hier erfahren Sie, wie Sie Ihrem Kind die Eingewöhnungszeit erleichtern.

30.07.2019

Viele Fehltage sind kein Grund für eine krankheitsbedingte Kündigung. Ein Urteil zeigt: Zur Kündigung müsste ein Arbeitgeber mindestens nachweisen können, dass ein Mitarbeiter auch künftig wiederholt länger ausfallen wird.

30.07.2019