Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Wissen Seltener Mondfisch an der Ostsee entdeckt
Nachrichten Wissen Seltener Mondfisch an der Ostsee entdeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:18 16.12.2018
Ein verendeter Mondfisch wurde am Strand eines Campingplatzes in Schleswig-Holstein gesichtet. Quelle: Kasten
Anzeige
Gremersdorf

Seltener, aber auch trauriger Anblick am Ostseestrand: Am Sonnabendmittag gegen 12.30 Uhr ist dem Seehundjäger Eckhard Kasten ein verendeter Mondfisch am Naturstrand eines Campingplatzes in der Hohwachter Bucht gemeldet worden, wie die „Lübecker Nachrichten“ berichten.

Das Tier war 50 Zentimeter groß und noch gut erhalten. Mondfische können eine Größe von über drei Metern erreichen und sind eigentlich im Atlantik und auch im Mittelmeer heimisch. Allerdings schwimmen einige auch bis in die Nordsee. Bei dem Tier vom Ostseestrand geht Kasten davon aus, dass es über den Kattegat in die Ostsee getrieben ist. Aufgrund des geringen Salzgehaltes in der Ostsee glaubt der Seehundjäger, dass das osmotische System des Mondfisches zusammengebrochen sei und somit an Kreislaufversagen verendete.

Anzeige

Der Mondfisch wurde von Eckhard Kasten eingefroren und der Außenstelle Büsum des Instituts für Terrestrische und Aquatische Wildtierforschung (Itaw) der tierärztlichen Hochschule Hannover zur genauen Untersuchung bereitgestellt.

Von RND/LN