Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Bombenentschärfung in Neumünster: Auch die Bahnlinie wird gesperrt
Region Neumünster

Bombenentschärfung in Neumünster: Auch die Bahnlinie wird gesperrt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 03.11.2021
Von Thorsten Geil
Ganz in der Nähe des Flugplatzes Neumünster liegt die Bombe am Baumschulenweg.
Ganz in der Nähe des Flugplatzes Neumünster liegt die Bombe am Baumschulenweg. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Am Donnerstag ab 8 Uhr wird es ernst in Neumünster: Bis dahin müssen alle Menschen das Sperrgebiet im Stadtteil Böcklersiedlung verlassen haben. Erst danach wird die Fliegerbombe am Flugplatz entschärft. Nach 8 Uhr wird die Polizei mit Lautsprecherdurchsagen durch die betroffenen Bereiche der Böcklersiedlung fahren, die dann menschenleer sein müssen.

Auch im Einkaufszentrum Freesen-Center und dem umgebenden Gewerbegebiet wird kontrolliert. Erst wenn die Polizei sicher ist, dass niemand mehr vor Ort da ist, wird Einsatzleiter Marc Kutyniok von der Berufsfeuerwehr dem Kampfmittelräumdienst melden, dass er mit der Entschärfung beginnen kann.

Nicht im Sperrgebiet in Neumünster: Bad am Stadtwald darf öffnen

Ganz in der Nähe des Flugplatzes am Baumschulenweg wurde die 250-Kilo-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg bei Routinekontrollen entdeckt. Um den Fundort herum wurde mit einem Radius von einem Kilometer das Sperrgebiet gezogen. Das hat auch kuriose Folgen: Wer auf der linken Seite der Breslauer Straße wohnt, muss das Haus verlassen, die Nachbarn auf der anderen Straßenseite nicht. Die Sportanlagen des PSV Union sind dicht, das angrenzende Bad am Stadtwald nicht.

Lesen Sie auch: Sperrungen, Verkehr, uvm.: Das müssen Sie zur Bombenentschärfung in Neumünster wissen

Der Unterricht an der Hans-Böckler-Schule fällt am Donnerstag komplett aus, weil sie im Sperrgebiet liegt. Die Bahnlinie Neumünster-Heide, die direkt am Flugplatz vorbeiführt, wird zeitweilig gesperrt: Zwischen 10 und 13 Uhr werden die Fahrten der Nordbahn RB 63 zwischen Neumünster und Hohenwestedt durch Busse ersetzt.

Der Newsletter der Holsteiner Zeitung

Alles Wichtige aus Rendsburg-Eckernförde und Neumünster. Jeden Montag gegen 17 Uhr im E-Mail-Postfach.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Mit reichlich Optimismus hat die Stadt für 10 Uhr zu einer Pressekonferenz und Besichtigung der entschärften Bombe eingeladen. Das wird sich aber voraussichtlich eher etwas verzögern, sagt Stadtsprecher Stephan Beitz.

Bürgerinnen und Bürger, die eine Transporthilfe benötigen, können sich beim Bürgertelefon unter der Rufnummer 04321/3322888 melden (am Donnerstag ab 7 Uhr und bis zum Einsatzende).

Thorsten Geil 03.11.2021
KN-online (Kieler Nachrichten) 03.11.2021
Fünf Comedians auf vier Bühnen - In Neumünster startet die Komische Nacht
Thorsten Geil 03.11.2021