Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Demonstration gegen den Sextäter
Region Neumünster Demonstration gegen den Sextäter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 08.09.2012
Von Karsten Leng
Gegen den 72-jährigen Sextäter aus Neumünster richtete sich die Demo am Sonnabend.
Gegen den 72-jährigen Sextäter aus Neumünster richtete sich die Demo am Sonnabend. Quelle: K. Leng
Neumünster

Es war die zweite Demonstration innerhalb von einer Woche unter dem Motto „Mehr Sicherheit für unserer Kinder. Deutsches Recht vor EU-Recht“. Zu beide...

Mehr zum Thema

Das Amtsgericht Neumünster hat die Observation eines 72 Jahre alten, offensichtlich unbelehrbaren Sexualstraftäters bis zum 31. Oktober verlängert. Die Polizeidirektion Neumünster hatte dies beantragt.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.09.2012
Richter wehren sich - Streit um Sextäter-Überwachung

In der schleswig-holsteinischen Justiz hängt der Haussegen schief. Beide Richterverbände werfen Justizministerin Anke Spoorendonk (SSW) im Fall des Sextäters von Neumünster einen Eingriff in die richterliche Unabhängigkeit vor. Spoorendonk wies den Vorwurf zurück.

Michael Kluth 06.09.2012

In Neumünster macht sich erster Unmut darüber breit, dass ein verurteilter pädophiler Triebtäter frei herum laufen kann. Am Sonnabend versammelten sich rund 15 Personen, überwiegend Mütter und Familien mit Kindern, vor dem Alten Rathaus. Sie demonstrierten gegen die geltende Gesetzeslage, die verhindert, dass der 72-jährige Rentner hinter Schloss und Riegel kommt. „Sicherheit für unsere Kinder“ forderten die Demonstranten auf Plakaten.

Karsten Leng 01.09.2012