Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Senior wurde Opfer des Enkeltricks
Region Neumünster Senior wurde Opfer des Enkeltricks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 18.07.2018
Foto: Die Polizei Neumünster warnt vor Enkeltrickbetrügern. Zeugen sollten sich bei den Beamten melden.
Die Polizei Neumünster warnt vor Enkeltrickbetrügern. Zeugen sollten sich bei den Beamten melden. Quelle: Ulf Dahl
Anzeige
Neumünster

In diesem Fall meldete sich laut Polizei eine weibliche Stimme telefonisch bei einem 87-jährigen Rentner und gab vor, eine nahe Verwandte zu sein und sich bei einem Notar aufzuhalten. Es ginge um einen Immobilienkauf und man benötige als Anzahlung eine fünfstellige Summe.

Hilfsbereit holte der Senior einen kleineren, wenn auch immer noch fünfstelligen Betrag von seinem Sparkonto und übergab das Geld nur wenig später vor seiner Haustür an eine ihm unbekannte Frau. Sie hatte sich als Mitarbeiterin des Notars ausgegeben.

Die Frau soll nach Polizeiangaben etwa 25 Jahre jung, schlank, und weniger als 1,60 Meter groß sein. Die Unbekannte hatte einen dunklen Teint und sprach mit ausländischem Dialekt. Sie war von gepflegter Erscheinung, trug ein braun-beiges Oberteil und einen dunklen, knielangen Rock. Erst später stellte der 87-Jährige fest, dass er einem Betrug aufgesessen war.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo in Neumünster unter Tel. 04321/9450. Die Polizei rät noch einmal: Seien Sie misstrauisch, wenn sich jemand am Telefon nicht mit Namen vorstellt. Beenden Sie das Gespräch, wenn jemand Geld von Ihnen fordert oder Informationen zu familiären oder finanziellen Verhältnissen. Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte. Wenden Sie sich im Zweifel an eine Person Ihres Vertrauens. Melden Sie Verdächtiges sofort der Polizei. Weitere Tipps gibt es auch im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Von KN

Sabine Nitschke 18.07.2018
Neumünster Tierpark Neumünster - Eisbär Kap als Samenspender
Thorsten Geil 18.07.2018