Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster 6300 Euro für die ALS-Hilfe
Region Neumünster 6300 Euro für die ALS-Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 15.07.2018
Von Benjamin Steinhausen
Foto: House On A Hill mit Hannes Diercks (von links), Claus Diercks und Barbara Grischek war eine von fünf Bands, die am Sonnabend honorarfrei für den guten Zweck auftraten.
House On A Hill mit Hannes Diercks (von links), Claus Diercks und Barbara Grischek war eine von fünf Bands, die am Sonnabend honorarfrei für den guten Zweck auftraten. Quelle: Benjamin Steinhausen
Anzeige
Neumünster

Ihr liege es sehr am Herzen, die Krankheit ALS (Amytrophe Lateralsklerose) stärker in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, erklärte Elke Schneiuder. Ihr Engagement ist nicht zuletzt auf ALS-Fälle in ihrem persönlichen Umfeld zurückzuführen. 1998 verstarb Schneiders Schwiegervater an der Krankheit, Anfang dieses Jahres ihre Schwester. Einer ihrer sehr guten Freunde, der Fußballer Stefan Moik, lebt inzwischen im neunten Jahr mit der Krankheit. Er ist jedoch auf künstliche Beatmung und Ernährung angewiesen.

Bis Mitternacht spielten dafür die Bands Soltoros, House On A Hill, Vintage News, Still Crazy und Ditchy Zipp auf der kleinen Bühne direkt am Fürsthof. Alle Musiker verzichteten auf ein Honorar. Ebenso sämtliche Mitarbeiter. Weiterhin gingen 50 Cent von jedem verkauften Getränk in die Spendendose und ein Spendenhut wurde herumgereicht. Gemeinsam mit Musiker Reiner Bublitz, ebenfalls ein guter Freund Stefan Moiks, versteigerte Elke Schneider in den Musikpausen mehr als 30 hochwertige Preise, die sie für den Anlass akquirieren konnte.

Benjamin Steinhausen 14.07.2018
Sabine Nitschke 13.07.2018
Sabine Nitschke 13.07.2018