Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Mettwurst brachte Geld für die Feuerwehr
Region Neumünster Mettwurst brachte Geld für die Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:29 20.03.2019
Von Thorsten Geil
Foto: Spendenübergabe (von links): Dirk Tschechne (Landesjugendfeuerwehrwart), Martin Steinmetz (Geschäftsführer Edeka Nord), Landtagspräsident Klaus Schlie, Landesbrandmeister Frank Homrich.
Spendenübergabe (von links): Dirk Tschechne (Landesjugendfeuerwehrwart), Martin Steinmetz (Geschäftsführer Edeka Nord), Landtagspräsident Klaus Schlie, Landesbrandmeister Frank Homrich. Quelle: Thorsten Geil
Anzeige
Neumünster

Auf der Edeka-Messe in Neumünster überreichten Geschäftsführer Martin Steinmetz und der Schirmherr, Landtagspräsident Klaus Schlie, die Spendenschecks an die Vertreter der fünf Landesfeuerwehrverbände Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Brandenburg. Der größte Batzen, gut 26.000 Euro, ging nach Schleswig-Holstein, denn hier wurden die mit Abstand meisten Würste verkauft.

"Die Aktion gibt es auch ein zehntes Mal"

Martin Steinmetz von Edeka Nord kündigte an, dass es 2019 auch eine neue Auflage der Spendenaktion geben werde. Man wolle sich noch überlegen, wie man sie weiter ausbauen könne, um den Erlös noch zu steigern.

"Ehrenamt kann man gar nicht hoch genug einschätzen"

Klaus Schlie bedankte sich bei Edeka Nord und lobte gleichzeitig das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehren. „Was die Frauen und Männer für die Gesellschaft leisten, kann man gar nicht hoch genug einschätzen. Ob Heiligabend, Silvester oder der eigene Hochzeitstag – die Feuerwehren sind immer für die Gesellschaft da.“

Immer informiert: Lesen Sie alle Nachrichten aus Neumünster.

Thorsten Geil 20.03.2019
Thorsten Geil 19.03.2019
Thorsten Geil 19.03.2019