Neumünster Eisstock Firmenturnier Regen Abbruch
Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Anmelden
Neumünster Eisstock-Finale ging baden
Region Neumünster Eisstock-Finale ging baden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:17 21.12.2015
Von Frank Scheer
Werner Haut von der PSV-Eisstocksparte schiebt den Stock durch das zentimeterhoch stehende Wasser auf der Eisbahn. Mit den Vertretern des ersten Halbfinales hatte er sich zuvor auf einen Abbruch verständigt.
Werner Haut von der PSV-Eisstocksparte schiebt den Stock durch das zentoimeterhoch stehende Wasser auf der Eisbahn. Mit den Vertretern des ersten Halbfinales hatte er sich zuvor auf einen Abbruch verständigt. Quelle: Frank Scheer
Anzeige
Neumünster

Pünktlich gegen 19 Uhr zum Einschießen für das erste Halbfinale, in dem die Teams von JEGA, Crash-Test-Dummies, 1. KSC und Eisstrategen aufeinandertrafen, hatte der Regen begonnen. Binnen kurzer Zeit stand das Wasser auf der Eisbahn zentimeterhoch. „Wasserstockschießen ist das“, sagte schmunzelnd ein Zuschauer. Dem Zufall war Tür und Tor geöffnet. Nach der ersten Partie bat Werner Haut, der das Finale kommentierte, alle Mannschaftssprecher zu sich in die Hütte. Wegen der widrigen Witterungsbedingungen und des Sicherheitsrisikos schlug er einen Abbruch vor. Die Teamsprecher stimmten zu.

 Da für Dienstag keine Wetterbesserung angesagt war, wurde die Finalrunde auf Anregung Hauts auf Januar verschoben. In einem Gespräch mit unserer Zeitung gab Werner Haut, der mehrfacher Deutscher Meister auf Asphalt ist, wieder die Anregung für eine Überdachung der Eisbahn, die bereits seit drei Jahren gewünscht sei. Der PSV-Vorsitzende Bernd Lohse, der eigentlich im zweiten Halbfinale mit dem PSV-Vorstand aufs Eis sollte, unterstützte das Ganze. Stadtsprecher Stephan Beitz betonte auf Nachfrage, dass man an einer solchen Lösung arbeite.

 Mehrere Betreiber von Buden auf dem Weihnachtsmarkt zeigten sich enttäuscht, dass keine Finalrunde samt Siegerehrung, die am Mittwoch vorgesehen war, in diesem Jahr mehr stattfinden wird und sprachen auch von Umsatzeinbußen.

Fotografin Helga Graalfs - Mit Gespür für den richtigen Moment
Sabine Nitschke 21.12.2015
Neumünster vor Weihnachten - Geruhsames Einkaufsfinale
Karsten Leng 20.12.2015
Für Weihnachtsmarkt zu warm? - „Eigentlich würde ich lieber Eis essen“
Anja Rüstmann 20.12.2015